Autovermieter – Test von Konditionen und Service

Autovermieter – Test von Konditionen und Service

Der Markt für Autovermietungen ist ebenso lukrativ wie hart umkämpft. Mehrere Tausend Anbieter ringen hierzulande um die Gunst der Kunden, wobei eine überschaubare Anzahl von Großanbietern die Branche klar dominiert. Die Deutsche Gesellschaft für Verbraucherstudien (DtGV) hat jetzt in Kooperation mit N24 die Angebote von zwölf national agierenden Autovermietern genauer untersucht.

Im Mittelpunkt des Tests standen die Bereiche Angebot & Verfügbarkeit, Preise & Konditionen, Benutzerfreundlichkeit des Internetauftritts sowie der Kundendienst per Telefon und E-Mail. Folgende Anbieter wurden in den Test eingeschlossen:

  • ADAC – ADAC Autovermietung GmbH – http://www.adac.de/produkte/autovermietung/
  • Alamo – Vanguard Autovermietung GmbH & Co. KG – http://www.alamo.de/
  • Avis – Avis Budget Autovermietung GmbH & Co. KG – http://www.avis.de/
  • Buchbinder – Carpartner Nord GmbH – https://www.buchbinder.de/
  • Budget – Avis Budget Autovermietung GmbH & Co. KG– http://www.budget.de/
  • Enterprise – Enterprise Autovermietung Deutschland GmbH – http://www.enterprise.de/
  • Euromobil – Euromobil Autovermietung GmbH – http://www.euromobil.de/
  • Europcar – EUROPCAR Autovermietung GmbH – https://www.europcar.de/
  • Hertz – Hertz Autovermietung GmbH – https://www.hertz.de/
  • Interrent – EUROPCAR Autovermietung GmbH – https://www.interrent.com/de/Deutschland
  • National – Enterprise International Sales, Inc. – http://www.nationalcar.de/
  • Sixt – Sixt GmbH & Co. Autovermietung KG – http://www.sixt.de/

Die Test-Kriterien wurden in vier Bereiche untergliedert, wobei jede Frage entsprechend ihrer Bedeutung gewichtet wurde:

  1. Angebot & Verfügbarkeit: Wie groß ist das Stationsnetz des Anbieters? Wie differenziert werden Fahrzeugklassen & Ausstattungskombinationen dargestellt? (30% des Gesamtwertes)
  2. Preise & Konditionen: Wie hoch sind die Preise? Welche zusätzlichen Konditionen werden angeboten? (30% des Gesamtwertes)
  3. Benutzerfreundlichkeit: Wie transparent und komfortabel ist die Nutzung der Website? (20% des Gesamtwertes)
  4. Kundendienst: Wurden die Testkunden freundlich und zuvorkommend behandelt? Erfolgte eine umfassende und kompetente Beratung? (20% des Gesamtwertes)

Angebot & Verfügbarkeit, Preise & Konditionen sowie die Benutzerfreundlichkeit wurden durch Experten analysiert. Der Telefon- und E-Mail-Support wurden durch gebriefte und qualifizierte Tester auf die Probe gestellt. Die Datenerhebung fand im Februar und März 2014 statt.

Große Unterschiede bei Angebot & Verfügbarkeit

Bei der Bewertung von Angebot & Verfügbarkeit wurde zum einen die Größe des in Deutschland verfügbaren Stationsnetzes ermittelt und zum anderen geprüft, wie detailliert und doch übersichtlich die Flotte von Mietfahrzeugen dem Nutzer auf der Internetseite präsentiert wird.

Die Spannweite war sowohl bei der Angebotsbreite, als auch bei der Anzahl der Standorte erheblich. Während sich Europcar sehr umfangreich und differenziert mit insgesamt 75 verschiedenen Fahrzeugkonfigurationen präsentierte, konnte bei anderen Anbietern nur aus einer bescheidenen einstelligen Auswahl gewählt werden. Im Durchschnitt wurden knapp 30 unterschiedliche Fahrzeugkonfigurationen pro Autovermieter angeboten.

Bei der Anzahl verfügbarer Fahrzeugstandorte stand Euromobil mit ca. 2.400 Stationen (Unternehmensangabe) an der Spitze, wobei Euromobil mit verschiedenen Autohäusern des Volkswagen-Konzerns kooperiert. Autovermieter mit eigenen Filialen konnten in der Spitze weit über 400 Anmietstationen anbieten. Auch hierbei kann von einem dichten, für Kunden gut erreichbaren Stationsnetz ausgegangen werden.

Den ersten Platz in der Kategorie Angebot & Verfügbarkeit erzielte Europcar mit der Note „sehr gut“ (1,2). Ebenfalls mit der Note „sehr gut“ (1,3) belegte Sixt den zweiten Platz vor dem Drittplatzierten Avis mit der Note „gut“ (1,5).

Preisvergleiche lohnen sich

Im Rahmen der Preisanalyse wurden fünf Szenarien mit unterschiedlichen Anforderungsprofilen an Fahrzeugklasse, Anmietdauer und Ausstattungsmerkmalen verglichen. Dabei gingen die Preise aus 20 unterschiedlichen Standortmodellen in die Analyse ein – teilweise mit gleichen, teilweise unterschiedlichen Anmietungs- und Rückgabeorten, Innenstadt-Stationen sowie Flughafen-Stationen. Ebenfalls wurde bewertet, ob eine Preisanfrage überhaupt erfolgreich war.

Die Preisdifferenzen, die dabei zu Tage traten, überraschten die Tester. Für eine dreitägige Anmietung eines Kleinwagens (mit Sonderausstattung Kindersitz) in Rostock verlangte der günstigste Anbieter im Test 88,41 €. Beim teuersten Anbieter wären für die gleiche Leistung 145,97 € fällig geworden.

Auch ohne besondere Ansprüche an Fahrzeuggröße oder Ausstattungsmerkmale wurden in den Preisanalysen z.T. erhebliche Schwankungen festgestellt. Eine dreitägige Buchung des möglichst günstigsten Fahrzeuges am Flughafen Köln/Bonn kostete im Test zwischen 59,32 € und 98,00 € – immerhin ein Unterschied von knappen 40 €.

Wer plant sein Fahrzeug an einer anderen als der ursprünglichen Anmietstation wieder abzugeben, sollte unbedingt einen Preisvergleich vornehmen. Für eine Fahrt von München nach Berlin wurden im günstigsten Fall knappe 60 € ermittelt, der teuerste Mitbewerber im Test hingegen verlangte dafür fast das Dreifache.

Des Weiteren wurde untersucht, ob Bonusprogramme offeriert werden und ob eine Sofortzahlung bei Buchung möglich ist. Bei allen Autovermietern gilt: Wer – sofern die Option verfügbar ist – sofort bezahlt, zahlt weniger.

Die über alle Preisvergleiche hinweg besten Preise & Konditionen im Test bot Sixt mit der Note „gut“ (1,6), gefolgt von den ebenfalls mit „gut“ bewerteten Anbietern Budget (1,8) und Avis (2,0) auf den Plätzen zwei und drei.

Benutzerfreundlichkeit mit leichten Schwächen

In der Kategorie Benutzerfreundlichkeit wurden die Internetpräsenzen der Autovermieter auf Herz und Nieren getestet, wobei der Vergleich zwischen den Angeboten verschiedener Autovermieter aufgrund von z.T. recht unübersichtlichen Angebotsdarstellungen – insbesondere bei der Auswahl von Extras – nicht ganz leicht fiel.

Von den Testern gelobt wurden vor allem der insgesamt sichere Umgang mit persönlichen Daten und die Verwendung einer zeitgemäßen Verschlüsselungs-Technologie. Die besten Anbieter in dieser Kategorie konnten darüber hinaus mit ausgereiften Such- und Filterfunktionen bei der grundlegenden Fahrzeugrecherche glänzen. Besonders gut gefielen auch Informationen zum Fahrzeugstandort mit Karten-Ansicht und Warnhinweise, falls eine Suchanfrage und die Öffnungszeiten einer gewählten Filiale miteinander in Konflikt standen. Beide Optionen standen allerdings nur in gut 50% der getesteten Fälle zur Verfügung.

Schwieriger stellte sich die Suche nach zusätzlichen Services, Extras und besonderen Ausstattungsmerkmalen dar. Leider boten einige Anbieter keine einheitlichen Suchoptionen z.B. zu Navigationsgeräten, Kindersitzen oder Dachgepäckträgern an. Oftmals bleibt dem Interessenten in solchen Fällen nur der Griff zum Telefonhörer, um eine eindeutige Antwort zu erhalten.

Bemängelt wurde zudem die fehlende Transparenz bei der Verlinkung von Stornierungsbedingungen oder Versicherungsoptionen. Auch im Bereich Komfort kann noch nachgebessert werden. So wird selten auf Regelungen und ggf. Zusatzgebühren für junge Fahrer hingewiesen (45,5%). Wer keine Kreditkarte besitzt, ist ebenfalls zum Teil stark eingeschränkt. Bankeinzug als Zahlungsmöglichkeit bot nur ein Autovermieter im Test an. Bezahlung mit EC Karte wurde nur von der Hälfte aller Anbieter im Test unterstützt.

Alles in allem sahen die Tester in dieser Kategorie bei vielen Anbietern noch durchaus Optimierungsbedarf. Die beste Benutzerfreundlichkeit bot Hertz („gut“, 1,6) gefolgt von Europcar („gut“, 2,0) und dem ADAC („gut“, 2,1).

Kundendienst: Telefon schlägt E-Mail

In respektabler Verfassung präsentierte sich der telefonische Kundendienst der Anbieter: Mit einer Ausnahme erzielten alle Autovermieter gute bis sehr gute Bewertungen. Wer eine Frage hat, kann ohne Bedenken zum Hörer greifen und sich über Angebot, Konditionen und Fahrzeugausstattung informieren lassen. Die Mitarbeiter der Kundenhotlines waren nicht nur in allen zehn Testläufen erreichbar, sie waren darüber hinaus auch noch freundlich und bemüht, das Anliegen der Tester zu klären.

Bei der E-Mail-Kommunikation wies der Großteil der Anbieter hingegen erhebliche Schwächen auf. Acht der zwölf Autovermieter erhielten die Wertung „befriedigend“ oder schlechter. Moniert wurde in vielen Fällen, dass die Anfragen nicht vollständig beantwortet wurden. Darüber hinaus klagten Tester, dass viele Anbieter nicht auf alle E-Mails reagierten oder dass es mehr als 24 Stunden dauerte, bis sie überhaupt eine Antwort erhielten.

Den insgesamt besten Kundendienst bot Interrent („sehr gut“, 1,3). Der Anbieter überzeugte sowohl bei der Beantwortung von E-Mail-Anfragen als auch mit seinem telefonischen Kundendienst. Europcar („gut“, 1,6) belegte den zweiten und Sixt („gut“, 2,2) den dritten Platz. Beim telefonischen Kundendienst hatten Enterprise („sehr gut“, 1,4) und Euromobil („sehr gut“, 1,4) die Nase vorne. Der ADAC („gut“, 1,5) und Interrent („gut“, 1,5) gehörten ebenfalls zu den Vorreitern in dieser Teildisziplin. Obwohl das Urteil beim Kundendienst per E-Mail insgesamt schlechter ausfiel, erhielt das Spitzentrio in dieser Teildisziplin sehr positive Bewertungen: Den ersten Platz nahm Interrent (Note: „sehr gut“, 1,1)  ein, gefolgt von Europcar („gut“, 1,5) und Avis („sehr gut“, 2,0).

Europcar ist Testsieger der DtGV-Studie Autovermieter 2014

Europcar geht mit dem Gesamtergebnis „gut“  (1,7) als Testsieger der Studie hervor, dicht gefolgt von Sixt. Sixt erhielt ebenfalls die Note „gut“ (1,7). Dritter im Gesamtergebnis wurde Avis („gut“, 2,0).

Die Detailergebnisse der Studie sind gegen eine Schutzgebühr von 750 EUR zzgl. MwSt. bei der DtGV (info@dtgv.de) erhältlich.

 

Pressespiegel

N24/N24.de, 07.04.2014

Text zum Artikel

Ergebnisse einzelne Testkategorien

Die Ergebnisse der einzelnen Testkategorien des Tests finden Sie hier. Es werden jeweils die Top-3 Anbieter in der jeweiligen Testkategorie aufgezeigt.

Angebot & Verfügbarkeit

 AnbieterZielerreichungInfo
1Europcar96,7%1,2 | sehr gut
2Sixt95,4%1,3 | sehr gut
3Avis92,3%1,5 | gut

Preise & Konditionen

 AnbieterZielerreichungInfo
1Sixt91,3%1,6 | gut
2Budget88,3%1,8 | gut
3Avis84,3%2,0 | gut

Benutzerfreundlichkeit

 AnbieterZielerreichungInfo
1Hertz90,7%1,6 | gut
2Europcar85,1%2,0 | gut
3ADAC83,9%2,1 | gut

Kundendienst (gesamt)

 AnbieterZielerreichungInfo
1Interrent95,5%1,3 | sehr gut
2Europcar90,9%1,6 | gut
3Sixt82,1%2,2 | gut

Kundendienst (Telefon)

 AnbieterZielerreichungInfo
1Enterprise / Euromobil94,3%1,4 | sehr gut
2ADAC / Interrent92,1%1,5 | gut
3Sixt91,4%1,6 | gut

Kundendienst (E-Mail)

 AnbieterZielerreichungInfo
1Interrent98,9%1,1 | sehr gut
2Europcar91,9%1,5 | gut
3Avis85,2%2,0 | gut