Blumenversender: Test von Preisen, Qualität und Service

Blumenversender: Test von Preisen, Qualität und Service

Blumenstrauß per Mausklick: Für Blumenversender zählen Valentinstag und Muttertag zu den umsatzstärksten Tagen des Jahres. Und auch in diesem Jahr werden viele ihre Liebsten wieder online beglücken. Zehn Blumenversender hat die Deutsche Gesellschaft für Verbraucherstudien (DtGV) in Kooperation mit N24 jetzt genauer unter die Lupe genommen.

Untersucht wurden Preise, Produktvielfalt, die Benutzerfreundlichkeit des Webauftritts, der Lieferservice sowie die Qualität der Blumen und der Kundendienst. Folgende  Anbieter wurden in die Tests eingeschlossen:

  • Aldi Blumen Service – http://www.aldi-blumenservice.de
  • Blume 2000 – http://www.blume2000.de
  • Euroflorist – http://www.euroflorist.de
  • Fleurop – http://www.fleurop.de
  • FloraPrima – http://www.floraprima.de
  • florito – http://www.blumen.de
  • Lidl-Blumen – http://www.lidl-blumen.de
  • MIFLORA – http://www.miflora.de
  • Tchibo Blumen – http://blumen.tchibo.de
  • Valentins – http://www.valentins.de.

Einige dieser Anbieter versenden mittels Paketdienst, andere kooperieren mit Floristen vor Ort und lassen über diese ausliefern. Die Test-Kriterien wurden in sechs unterschiedlich gewichtete Hauptbereiche untergliedert:

  1. Preise: Wie hoch sind Preise für Blumen und Versand? (20% des Gesamtwertes)
  2. Produktvielfalt: Wie breit ist das Angebotsspektrum? (10% des Gesamtwertes)
  3. Benutzerfreundlichkeit: Wie komfortabel sind Website und Bestellvorgang? Wie funktioniert die Frischegarantie? (10% des Gesamtwertes)
  4. Lieferservice: Welche Liefermöglichkeiten gibt es? Wie zuverlässig erfolgt die Lieferung? (20% des Gesamtwertes)
  5. Blumenqualität: Wie steht es um Frische und Qualität der Blumen? (30% des Gesamtwertes)
  6. Kundendienst: Wurden die Testkunden freundlich und zuvorkommend behandelt sowie umfassend und kompetent beraten? (10% des Gesamtwertes)

Die Leistungen in den Kategorien Preise, Produktvielfalt und Benutzerfreundlichkeit wurden durch Experten analysiert. Zudem wurden bei jedem Anbieter durch für die Tests gebriefte und geschulte Tester aus unterschiedlichen Regionen Deutschlands je fünf Testbestellungen vorgenommen. Mit unterschiedlichen Anfragen – je zehn Mal per E-Mail und fünf Mal telefonisch – stellten die verdeckten Tester den Kundendienst auf die Probe.

Mängel bei Lieferservice und Blumenqualität

Defizite zeigten sich  sowohl beim Versand als auch bei der Frische der Blumen: 16% der Sträuße aus den Testbestellungen, deren Lieferung in der Hand von Paketdiensten lag, kamen nicht zum vereinbarten Zeitpunkt an – was zu Anlässen wie Geburtstagen oder Jubiläen äußerst ärgerlich ist. Zumindest waren alle Sträuße unbeschädigt und gut verpackt. Ein Vlies, mit dem die Stiele feucht gehalten wurden, war ebenso selbstverständlich wie ein Frischhaltemittel für das Blumenwasser.

Jedoch zeigten sich bei rund einem Viertel der Sträuße schon bei Lieferung erste welke Blütenblätter oder hängende Köpfe. Nach fünf Tagen war einer von drei Sträußen demzufolge schon verblüht bzw. nicht mehr als frisch zu bezeichnen. Nach sieben Tagen, was der Dauer der Frischegarantie entspricht, die ausnahmslos alle getesteten Anbieter laut Website gewähren, konnten nur noch knapp die Hälfte der Sträuße als (verhältnismäßig) frisch aussehend beurteilt werden.

Als die Tester daraufhin die erwähnte Frischegarantie einforderten, zeigten sich sechs der zehn getesteten Anbieter kulant: eine Ersatzlieferung kam innerhalb von zwei Tagen. Bei den restlichen vier Anbietern gestaltete sich dies allerdings schwieriger. So wurde entweder erst gar kein Ersatz zugesagt, weil die Blumen „ja immerhin fast eine Woche gehalten hätten“, oder es wurde, trotz telefonischer Zusage, dann doch keiner geliefert.

Günstige Preise nur bei eingeschränkter Produktvielfalt

Aus dem Blickwinkel des Schenkenden sind neben einem glücklichen Beschenkten natürlich auch weitere Aspekte wie Preise oder Angebotsspektrum bei der Auswahl eines Anbieters relevant. Hier zeigte sich, dass man sich als Kunde erst einmal entscheiden muss, ob man günstige Preise oder eine breite Auswahl an Sträußen und Liefermöglichkeiten möchte – denn Anbieter mit besonders günstigen Preisen bieten oft nur wenige Sträuße zur Auswahl an, während Anbieter, die bis zu 130 Sträuße sowie Topfpflanzen, Gestecke und Geschenke im Sortiment haben, auch mehr Geld für Ihre Leistungen verlangen. Unterschiede gibt es außerdem bei den Liefermöglichkeiten. Die Discounter im Test bieten normalerweise keine Lieferung am selben Tag, an Sonn- und Feiertagen oder ins Ausland an.

Eine weitere Testkategorie war die Benutzerfreundlichkeit der Website. Hier wurde v.a. bewertet, welche Such-, Filter- und Sortieroptionen bei der Auswahl zur Verfügung stehen, wie ausführlich die Produktbeschreibung ausfiel und wie komfortabel der Bestellprozess ablief. Mängel fanden sich hier bei einigen Anbietern zum einen auf den Produktdetailseiten. Leider fehlte hier des Öfteren eine Information dazu, wie viele und welche Blumen genau im jeweiligen Strauß enthalten sind. Entsprechend fiel bei den Lieferungen auch bei einem von vier Sträußen ein deutlicher Unterschied zwischen Produktbild und geliefertem Strauß auf. Zudem konnten nicht alle Websites hinsichtlich Übersichtlichkeit und Bestellkomfort überzeugen. Positiv fiel hingegen auf, dass transparent mit Geschäftsbedingungen und zusätzlichen Kosten umgegangen wurde.

Schließlich wurden noch Freundlichkeit, Erreichbarkeit und Kompetenz des Kundendienstes untersucht. Dazu wurden telefonisch als auch per E-Mail Fragen zu Bestellung und Lieferung, Beratungsanfragen oder Fragen zum Test des Floristikwissens der Mitarbeiter gestellt. Es zeigte sich, dass alle Mitarbeiter durchaus freundlich und telefonisch als auch per Email verhältnismäßig gut zu erreichen waren. Weniger überzeugend gestaltete sich allerdings der Umfang der Antworten, die oft recht kurz und knapp ausfielen. Zudem zeigten sich im Email-Support auch Defizite im Bereich der Kompetenz der Mitarbeiter.

FloraPrima Testsieger der Gesamtstudie, gefolgt von Fleurop und florito

Der Anbieter FloraPrima hat die gesetzten Kriterien insgesamt am besten erfüllt und wurde Testsieger, gefolgt von Fleurop und florito. FloraPrima punktete dabei v.a. mit der größten Produktvielfalt sowie dem besten Lieferservice und Kundendienst. Fleurop zeigte die beste Blumenqualität, Aldi Blumen Service die besten Preise und Valentins punktete als Bester in der Kategorie Benutzerfreundlichkeit.

Die Detailergebnisse der Studie sind gegen eine Schutzgebühr von 750 EUR zzgl. MwSt. bei der DtGV (info@dtgv.de) erhältlich.

Pressespiegel

  • N24, 07.02.2014

N24

Link zum TV-Beitrag
Link zum TV-Beitrag 2
Link zum Artikel