Gesetzliche Krankenkassen: Test von Mehrleistungen, Prämien & Tarifen, Komfort, Kundendienst und Transparenz

Gesetzliche Krankenkassen: Test von Mehrleistungen, Prämien & Tarifen, Komfort, Kundendienst und Transparenz

Auch für die gesetzliche Krankenversicherung gilt: Wer im Vorfeld genau hinschaut, kann später viel Geld sparen. Vom Bonusprogramm über alternative Heilmethoden bis hin zu den Wahltarifen zeigen sich je nach Krankenkasse zum Teil erhebliche Unterschiede im Angebot und in den jeweiligen Konditionen. Zwanzig Krankenkassen hat die Deutsche Gesellschaft für Verbraucherstudien (DtGV) in Kooperation mit N24 jetzt genauer unter die Lupe genommen.

Untersucht wurden die an der Mitgliederanzahl gemessen größten gesetzlichen Krankenkassen, die bundesweit vertreten sind. Folgende wurden in die Tests eingeschlossen:

  • Audi BKK– http://www.audibkk.de/
  • Bahn BKK – http://www.bahn-bkk.de/
  • Barmer GEK – https://www.barmer-gek.de/
  • Betriebskrankenkasse Mobil Oil – http://www.bkk-mobil-oil.de/
  • BIG direkt gesund – https://www.big-direkt.de/
  • BKK Essanelle – https://www.bkk-essanelle.de/
  • BKK VBU – https://www.meine-krankenkasse.de/
  • BKK vor Ort – http://www.bkkvorort.de/bkkvorort/
  • DAK Gesundheit – https://www.dak.de/
  • Deutsche BKK – http://www.deutschebkk.de/
  • HEK – http://www.hek.de/
  • Hkk Erste Gesundheit – http://www.hkk.de/
  • IKK classic – https://www.ikk-classic.de/
  • IKK gesund plus – http://www.ikk-gesundplus.de/
  • KKH – http://www.kkh.de/
  • Knappschaft – http://www.knappschaft.de/
  • Novitas BKK – http://www.novitas-bkk.de/
  • Pronova BKK – http://www.pronovabkk.de/
  • SBK – https://www.sbk.org/
  • Techniker Krankenkasse – http://www.tk.de/ .

Im Mittelpunkt der Bewertungen standen Mehrleistungen, Prämien & Tarife, Transparenz, Komfort und Kundenservice. Die Test-Kriterien wurden in fünf unterschiedlich gewichtete Hauptbereiche untergliedert:

  1. Mehrleistungen: Welche Leistungen werden zusätzlich zu den gesetzlich vorgeschriebenen angeboten? (40% des Gesamtwertes)
  2. Prämien & Tarife: Welche Prämien, Wahltarife und Bonusmaßnahmen stehen zur Auswahl? (20% des Gesamtwertes)
  3. Transparenz: Sind die wichtigsten Konditionen klar ersichtlich? (20% des Gesamtwertes)
  4. Komfort: Wie benutzerfreundlich ist die Website? Welche Zusatzservices werden angeboten? (10% des Gesamtwertes)
  5. Kundendienst: Wie gut sind die Kontaktmöglichkeiten? Berät der Kundendienst freundlich und kompetent? (10% des Gesamtwertes)

Die Angebote in den Kategorien Mehrleistungen, Prämien und Tarife sowie die Transparenz und der Komfort wurden durch Experten analysiert. Mit unterschiedlichen Anfragen – je zehn Mal per E-Mail und fünf Mal telefonisch – wurde der Kundendienst auf die Probe gestellt.

Erhebliche Schwankungen bei den Mehrleistungen und Prämien

Wer überlegt, seine Krankenkasse zu wechseln, kann sich an den jeweiligen Mehrleistungen der gesetzlichen Krankenkassen orientieren. Diese enthalten sämtliche Extra-Leistungen, die die Krankenkassen anbieten. Große Abweichungen zeigen sich unter anderem im Bereich der erweiterten Vorsorgeleistungen sowie in der zahnmedizinischen Behandlung. So wird beispielsweise eine erweiterte Hautkrebsvorsorge (vor dem 35. Lebensjahr) nur von rund der Hälfte der gesetzlichen Krankenkassen flächendeckend angeboten. Auch im Bereich der Kindervorsorge bleiben die Mitglieder einiger Kassen auf den Kosten für die U10, U11 und die J2 sitzen. Die professionelle Zahnreinigung wird gar nur von 20% vollständig übernommen, 30% gewähren einen anteiligen Zuschuss und 50% übernehmen diese Extraleistung gar nicht.

Positiv hervorheben lässt sich die Übernahme anfallender Kosten für Präventionskurse. Das Interesse an gesundheitsfördernden Aktivitäten spiegelt sich auch im Maßnahmenkatalog für das Bonusprogramm wieder. Für sieben von 16 ausgewählten Maßnahmen (wie beispielsweise die Teilnahme am Gesundheits-Checkup, die jährliche Zahnvorsorge oder die Mitgliedschaft in einem Sportverein) zahlen alle Krankenkassen eine Geldprämie an ihre Mitglieder. Andere Maßnahmen und Verhaltensweisen wie beispielsweise das Nichtrauchen oder getätigte Blutspenden werden nicht von allen Krankenkassen mit einem Bonus honoriert.

Auch die Betrachtung der Prämien und Tarife bietet kein einheitliches Bild: Obwohl viele Krankenkassen im Vorjahr Überschüsse erwirtschaftet haben, lassen nur vier Kassen ihre Mitglieder in Form einer Geldprämie daran teilhaben. Auch im Bereich der Wahltarife (zum Beispiel Beitragsrückerstattung und Selbstbeteiligung) lohnt es sich genauer hinzusehen, da die zu erzielenden Prämien differieren. Versicherte mit einem persönlichen Einkommen unterhalb der Beitragsbemessungsgrenze, die sich für die Wahl eines Selbstbeteiligungstarifs entschieden haben, können je nach Kasse eine jährliche Prämie zwischen 100 Euro und 600 Euro erhalten, so dass zumindest ein Teil der geleisteten Selbstbeteiligungskosten im Nachgang wieder „reinkommt“.

Insgesamt schneidet die HEK im Bereich der Mehrleistungen am besten ab. In der Kategorie Prämien und Tarife erzielt die Betriebskrankenkasse Mobil Oil das beste Resultat.

Sehr gute Transparenz und hoher Komfort

Neben den Prämien und Tarifen stand auch der Internetauftritt der Krankenkassen im Fokus der Studie. In der Kategorie Komfort wurden zum einen allgemeine Aspekte berücksichtigt – wie bspw. das Vorhandensein eines Kunden-Login, die Möglichkeiten, online Mitglied zu werden oder auch die Option, Bonusprogramme online zu beantragen. Ebenso wurden Zusatzservices wie die Arzt- oder Krankenhaussuche erfasst. Die KKH bot diesbezüglich den größten Komfort und sicherte sich den ersten Platz in dieser Teildisziplin.

In der Kategorie Transparenz wurden die Kennzeichnung der Mehrleistungen sowie die Präsentation der Konditionen von Bonusprogrammen und Wahltarifen näher betrachtet. Auffällig sind vor allem Unterschiede in der Kennzeichnung der Mehrleistungen: Fast jede Krankenkasse führt ein alphabetisches Leistungsverzeichnis, jedoch nur 73% der untersuchten Krankenkassen verfügen über eine klare Kennzeichnung der zusätzlichen Leistungen. Bei den restlichen Kassen erhält der Verbraucher die Information, welche Leistungen abseits vom gesetzlichen Anspruch angeboten werden, erst nach Durchsicht der genauen Leistungsbeschreibung. Auch der Umfang der Verzeichnisse ist stellenweise nur unzureichend.

In der Kategorie Transparenz erzielen fünf (hkk Erste Gesundheit, IKK classic, Knappschaft, pronova BKK und SBK) der 20 getesteten Krankenkassen ein ausgezeichnetes Ergebnis und damit die Note 1,0.

Schließlich wurden noch Freundlichkeit, Erreichbarkeit und Kompetenz des Kundendienstes untersucht. Dazu wurden sowohl telefonisch als auch per E-Mail Fragen zu den Zusatzleistungen, den jeweiligen Konditionen oder zu den Kündigungsmodalitäten gestellt. Es zeigte sich, dass alle Mitarbeiter durchaus freundlich und telefonisch sehr gut zu erreichen waren. Kleine Defizite traten hingegen in puncto Response-Zeitraum und Aussagen-Qualität im Email-Kundendienst auf: So erhielten die Tester in nur 86% der Fälle innerhalb von 24 Stunden eine Antwort auf ihre Anfrage, rund 10% aller Antworten waren nicht korrekt.

HEK (Hanseatische Krankenkasse) Testsieger der Gesamtstudie, Techniker Krankenkasse und Betriebskrankenkasse Mobil Oil auf den Plätzen 2 und 3

Die Krankenkasse HEK hat die gesetzten Kriterien insgesamt am besten erfüllt und wurde Testsieger, gefolgt von der Techniker Krankenkasse und der Betriebskrankenkasse Mobil Oil. Die HEK punktete dabei v.a. mit einem umfangreichen Angebot an Mehrleistungen sowie einem guten Kundendienst. Die Techniker Krankenkasse erlangt ein sehr gutes Ergebnis in der Kategorie Transparenz und ein gutes Ergebnis im Bereich der Mehrleistungen. Die Betriebskrankenkasse Mobil Oil erzielt ein gutes Resultat in der Kategorie Mehrleistungen sowie in der Kategorie Prämien & Tarife.

Die Detailergebnisse der Studie sind gegen eine Schutzgebühr von 750 EUR zzgl. MwSt. bei der DtGV (info@dtgv.de) erhältlich.

Ergebnisse einzelne Testkategorien

Die Ergebnisse der einzelnen Testkategorien des Tests finden Sie hier. Es werden jeweils die Top-3 Anbieter in der jeweiligen Testkategorie aufgezeigt.

Mehrleistungen

 AnbieterZielerreichungInfo
1HEK96%1,3 | sehr gut
2Techniker Krankenkasse83%2,1 | gut
3BKK Mobil Oil83%2,1 | gut
4SBK80%2,3 | gut
5BKK vor Ort80%2,3 | gut

Prämien & Tarife

 AnbieterZielerreichungInfo
1BKK Mobil Oil84%2,1 | gut
2BIG direkt gesund82%2,2 | gut
3Audi BKK77%2,5 | befriedigend
4Barmer GEK76%2,6 | befriedigend
5Techniker Krankenkasse75%2,7 | befriedigend

Transparenz

 AnbieterZielerreichungInfo
1hkk Erste Gesundheit100%1,0 | sehr gut
2IKK classic100%1,0 | sehr gut
3Knappschaft100%1,0 | sehr gut
4pronova BKK100%1,0 | sehr gut
5SBK100%1,0 | sehr gut

Komfort

 AnbieterZielerreichungInfo
1KHH99%1,10 | sehr gut
2BKK vor Ort97%1,20 | sehr gut
3Barmer GEK94%1,40 | sehr gut
4hkk Erste Gesundheit94%1,40 | sehr gut
5BKK Essanelle93%1,46 | sehr gut

Kundendienst

 AnbieterZielerreichungInfo
1hkk Erste Gesundheit93%1,49 | sehr gut
2HEK92%1,53 | gut
3BIG direkt gesund91%1,60 | gut
4SBK91%1,63 | gut
5BKK vor Ort88%1,77 | gut