Online-Autokredite im Test

Online-Autokredite im Test

Es gibt viele Gründe sich ein (neues) Auto zuzulegen: ein Defekt des alten Fahrzeugs, Familienzuwachs oder die Lust auf etwas Neues. Zur Finanzierung ist häufig die Aufnahme eines Kredites nötig. Neben den Banken der großen Autohersteller bieten auch diverse markenunabhängige Banken Kredite zur KFZ-Finanzierung an – viele davon als sogenannte Online-Kredite. Diese können ganz bequem von zu Hause abgeschlossen werden und locken mit besonders günstigen Konditionen. Die Deutsche Gesellschaft für Verbraucherstudien (DtGV) hat nun acht Online-Autokredite genauer untersucht.

Die Online-Autokredite folgender Banken wurden unter die Lupe genommen:

  • Autowunsch.de – ein Produkt der Bank 11
  • Bank of Scotland
  • Carcredit.de – ein Produkt der Santander Consumer Bank
  • Degussa Bank
  • ING-DiBa
  • Postbank
  • SWK Bank
  • TARGOBANK

Getestet wurden ausschließlich Autokredite von Banken, die Fahrzeuge aller Hersteller finanzieren. Zudem wurden nur Produkte berücksichtigt, die spezielle Konditionen für die KFZ-Finanzierung beinhalteten. Universelle Ratenkredite wurden nicht einbezogen.

Die Kriterien wurden in vier Haupttestbereiche mit unterschiedlicher Gewichtung gegliedert:

  1. Konditionen: Wie hoch sind Effektivzinsen und Kreditgebühren? Zu welchen Konditionen sind Sondertilgungen möglich und welche zusätzlichen Bedingungen sind an den Kredit geknüpft? (50% des Gesamtwertes)
  2. Transparenz: Sind die wichtigsten Kosten und Bedingungen auf der Webseite sowie in den Antragsunterlagen klar ersichtlich? (25% des Gesamtwertes)
  3. Kreditkriterien: Wer kann einen Kredit bekommen, wie groß ist das Kreditspektrum und wie genau wird die finanzielle Situation des Antragstellers, z.B. bezüglich Einnahmen und Ausgaben, während der Beantragung erfasst? (15% des Gesamtwertes)
  4. Kundendienst: Wurden die Testkunden freundlich und zuvorkommend behandelt sowie umfassend und kompetent beraten? (10% des Gesamtwertes)

Die Leistungen in den Kategorien Konditionen, Transparenz und Kreditkriterien wurden durch Experten analysiert. Der Kundendienst wurde durch qualifizierte und verdeckte Tester bewertet. Dabei wurde jeder Anbieter fünfmal telefonisch und fünfmal per E-Mail (bzw. Kontaktformular) getestet.

 

Konditionen

Die Kreditkonditionen wurden anhand der Angebote für vier Beispielkunden mit unterschiedlichen Laufzeiten und unterschiedlichen Kreditsummen getestet. Generell galt: Die Konditionen der Autokredite waren häufig günstiger als bei universellen Ratenkrediten und die beworbenen Zinssätze durchaus unter realen Bedingungen im SCHUFA-geprüften Angebot wiederzufinden. Trotzdem lohnt sich ein Vergleich! Der effektive Jahreszins, der für den Großteil der Kunden zutraf, variierte zwischen 2,95% (Targobank) und 4,44% (Autowunsch.de).

So wichtig der Zinssatz auch ist, er sollte nicht das alleinige Entscheidungskriterium sein. Relevant sind auch weitere Bedingungen, wie z.B. die Flexibilität des Kredits nach Abschluss und die verlangten Sicherheiten. Auch hier gab es deutliche Unterschiede. Zwar waren Sondertilgungen und eine komplette vorzeitige Ablösung des Kredites bei allen Anbietern möglich, zwei der getesteten Banken (ING-DiBa und die Bank of Scotland) verzichteten dabei jedoch auch auf die gesetzlich zulässige Vorfälligkeitsentschädigung. Auch bei der verlangten Sicherheit für die Vergabe des Autokredites konnten vor allem zwei Banken punkten: so brauchte der Kreditnehmer bei der ING-DiBa und der Degussa Bank den KfZ-Brief der Bank nicht als Sicherheit übereignen.

Mit den besten Konditionen im Test konnte die ING-DiBa überzeugen.

 

Transparenz

Deutlich unterschieden sich die untersuchten Banken auch bezüglich der Transparenz der Kreditkonditionen. Nicht bei allen Banken war auf der Webseite direkt ersichtlich, wenn z.B. der Zinssatz bonitätsabhängig oder eine frühzeitige Tilgung des Kredites kostenpflichtig war. Auch war nur bei der Hälfte der Anbieter auf der Webseite schnell und einfach einsehbar, welche Unterlagen benötigt werden. Bei einen Viertel der Anbieter fehlte zudem die Angabe, welche Voraussetzungen der Kreditnehmer erfüllen muss, um einen Online-Autokredit abschließen zu können.

Punkten konnte alle Anbieter mit der Übersichtlichkeit ihrer Webseiten und der Antragsunterlagen, die man in den meisten Fällen am Ende der Online-Beantragung direkt herunterladen und ausdrucken konnte. In den Antragsunterlagen waren bei allen Anbietern wichtige Informationen wie die Höhe des Effektivzinssatzes und der Gesamtkreditsumme, sowie die Laufzeit des Kredites deutlich und ohne Blick in die europäischen Standardinformationen ersichtlich.

Eine Verbesserung im Vergleich zum Online-Autokredite-Test der DtGV von 2015 gab es u.a. bezüglich der Darstellung optionaler Versicherungsprodukte im Antragsprozess. So war nur noch bei einem der Anbieter der Abschluss einer Restschuldversicherung automatisch bei der Kreditbeantragung vorausgewählt. Auch war bei allen Anbietern, die eine Restschuldversicherung anboten, deutlich ersichtlich, welche Risiken abgedeckt waren.

In puncto Transparenz gaben vor allem die ING-DiBa und die Postbank mit der Note sehr gut ein sehr positives Bild ab.

 

Kreditkriterien

Als dritte Kategorie im Test wurden die Kreditkriterien bewertet. Zum einen wurde analysiert, wer überhaupt einen Kredit bei der jeweiligen Bank bekommen konnte. Dabei zeigte sich, dass vor allem Selbständige und Angestellte mit befristetem Arbeitsverhältnis häufig von der Kreditvergabe ausgeschlossen sind – nur drei Banken boten ihre Autokredite beispielsweise auch für Selbständige an.

Zum anderen wurde in dieser Kategorie das Kreditspektrum und der Beantragungs- und Vergabeprozess bewertet. Hier zeigten sich z.B. bei der Mindestsumme Unterschiede zwischen €500 (Autowunsch.de und Carcredit.de) und €5.000 (ING-DiBa) und bei der Maximalsumme zwischen €40.000 (Degussa Bank) und €500.000 (Carcredit.de). Da man beim Kreditabschluss im Internet, anders als in einer Filiale vor Ort, den Antrag allein am heimischen PC statt mit einem kompetenten Berater ausfüllt, sollte die Beantragung eine ausführliche Erfassung von Einnahmen und Ausgaben beinhalten. Dies war bei den untersuchten Banken jedoch nur bedingt der Fall. Gerade die Ausgaben-Seite wurde oft nur unzureichend abgedeckt: Bei sechs Anbietern fehlten z.B. Fragen nach Ausgaben für Versicherungen, dreimal sogar nach der Höhe der Miete. Dies erschwert es jedoch dem Kunden, sich über die Höhe der monatlichen Rate, die er sich leisten kann, klar zu werden.

Nach Ausfüllen des Antrags verlief die Vergabe schließlich bei den meisten Banken recht komfortabel. Alle getesteten Banken führten während der Beantragung eine Schufa-Abfrage, d.h. eine Bonitätsprüfung durch, so dass der Kunde bereits am selben Tag einen fertigen Antrag mit seinen individuellen Konditionen erhalten konnte. Dieser musste dann nur noch mit bis zu drei Gehaltsnachweisen und eventuellen zusätzlichen Sicherheiten wie z.B. Kontoauszugkopien eingereicht werden.

Den 1. Platz in der Kategorie Kreditkriterien erzielte Carcredit.de.

 

Kundendienst

Ein wichtiges Kriterium bei der Online-Kreditvergabe ist letztendlich auch immer die Erreichbarkeit und Kompetenz des Kundendienstes. Da dem Kunden bei Fragen und Anliegen normalerweise nur der Kontakt per Email (bzw. Kontaktformular) und Telefon möglich ist, wurden die diesbezüglichen Kontaktmöglichkeiten bewertet. Zudem stellten die Tester jeden Anbieter telefonisch und per E-Mail (bzw. Kontaktformular) mit jeweils fünf Fragen zum Thema Autokredit auf die Probe. Insgesamt gab es in dieser Kategorie noch erheblichen Verbesserungsbedarf. Zwar erwies sich der Kundendienst meist als überaus freundlich, in puncto Kompetenz konnte er jedoch nicht immer überzeugen. Auch war der telefonische Kundendienst bei zwei Anbietern schlecht, d.h. nur mit erheblichen Wartezeiten, erreichbar, und vier der getesteten Banken beantworteten nicht alle E-Mail- (bzw. Kontaktformular-) Anfragen.

Den 1. Platz in der Kategorie Kundendienst belegte die Bank of Scotland.

 

ING-DiBa Testsieger der Gesamtstudie, gefolgt von der Bank of Scotland und der Targobank

Die ING-DiBa erfüllte die gesetzten Kriterien insgesamt am besten und wurde Testsieger, gefolgt von der Bank of Scotland und der Targobank. Die ING-DiBa punktete dabei v.a. mit sehr guten Konditionen und Bestwerten im Bereich Transparenz. Die Bank of Scotland kam als Beste bezüglich des Kundendienstes aus dem Test und bot neben Top-Zinssätzen auch kostenlose Sondertilgungen an. Die Targobank überzeugte mit ebenfalls sehr günstigen Konditionen sowie einer transparenten Webseite.

Ergebnisse einzelne Testkategorien

Die Ergebnisse der einzelnen Testkategorien des Tests finden Sie hier. Es werden jeweils die Top-3 Anbieter in der jeweiligen Testkategorie aufgezeigt.

Konditionen

 AnbieterZielerreichungInfo
1ING-DiBa99,1%1,1 | sehr gut
2Bank of Scotland91,3%1,6 | gut
3TARGOBANK82,6%2,2 | gut

Transparenz

 AnbieterZielerreichungInfo
1ING-DiBa94,0%1,4 | sehr gut
2Postbank93.1%1,5 | sehr gut
3TARGOBANK86,9%1,9 | gut

Kreditkriterien

 AnbieterZielerreichungInfo
1carcredit.de94,1%1,4 | sehr gut
2Autowunsch.de83,6%2,1 | gut
3ING-DiBa77,9%2,5 | gut

Kundendienst

 AnbieterZielerreichungInfo
1Bank of Scotland81,0%2,3 | gut
2Degussa71,7%2,9 | befriedigend
3TARGOBANK71,4%2,9 | befriedigend