Online-Druckereien im Test

Online-Druckereien im Test

Hohe Qualität, einfache Gestaltung, schnelle Lieferung – und das bei günstigen Preisen. Mit diesen Versprechen präsentiert sich eine stetig wachsende Anzahl von Online-Druckereien. Doch wie sieht die Praxis aus? Die Deutsche Gesellschaft für Verbraucherstudien (DtGV) hat in Kooperation mit N24 insgesamt zehn große Online-Druckereien getestet.

Im Mittelpunkt der Untersuchung standen Preise & Konditionen sowie die Produktqualität, die an zwei Stichproben pro Anbieter gemessen wurde. Darüber hinaus wurden die Druckereien in den Kategorien Nutzerkomfort & Internetauftritt, Angebotsvielfalt, sowie Kundendienst bewertet.

Folgende Anbieter wurden in den Test eingeschlossen:

  • http://www.cewe-print.de / CEWE-PRINT GmbH
  • http://www.diedruckerei.de / Onlineprinters GmbH
  • http://www.flyeralarm.de / flyeralarm GmbH
  • http://www.flyerpilot.de / Printgroup GmbH & Co. KG
  • http://www.overnightprints.de / Farheap GmbH Germany
  • http://www.primus-onlinedruck.de / PRIMUS international printing GmbH
  • http://www.saxoprint.de / SAXOPRINT GmbH
  • http://www.unitedprint.de / unitedprint.com Deutschland GmbH
  • http://www.wir-machen-druck.de / Druckerei WIRmachenDRUCK GmbH
  • http://www.vistaprint.de / Vistaprint B.V.

Die Kriterien wurden in fünf Haupttestbereiche untergliedert, wobei jede Frage entsprechend ihrer Bedeutung gewichtet wurde:

  1. Preise & Konditionen: Wie hoch sind die Preise? Welche zusätzlichen Konditionen werden angeboten? (25% des Gesamtwertes)
  2. Nutzerkomfort & Internetauftritt: Wie gut ist die Übersichtlichkeit? Wie einfach verläuft der Bestellvorgang? (15% des Gesamtwertes)
  3. Angebotsvielfalt: Wie breit ist das Produktangebot? (20% des Gesamtwertes)
  4. Kundendienst: Wurden die Testkunden freundlich und zuvorkommend behandelt? Erfolgte eine umfassende und kompetente Beratung? (15% des Gesamtwertes)
  5. Produktqualität: Wie gut sind Druck und Verarbeitung der bestellten Produkte? (25% des Gesamtwertes)

Preise & Konditionen, Nutzerkomfort & Internetauftritt und Angebotsvielfalt wurden durch Experten analysiert. Der Kundendienst und die Produktqualität wurden durch qualifizierte und verdeckte Tester bewertet.

Große Schwankungen bei Preisen & Konditionen

Für die Preisanalyse wurden die Preise für 1.000 Visitenkarten, 1.000 Flyer, 100 Plakate und 100 Postkarten sowie etwaige Versandkosten bei jedem Anbieter verglichen. Obwohl die Produktauswahl und die für die Preisanfragen verwendeten individuellen Druckparameter zum Standardangebot einer Druckerei gehören sollten, waren die Tester erstaunt, dass nicht alle Produkte in der gewünschten Auflage oder den entsprechenden Formaten überall verfügbar waren.

Ebenfalls bemerkenswert war die große Varianz beim Preis einzelner Produkte. Während beim günstigsten Angebot für 1.000 Visitenkarten 18,45€ fällig wurden, kosteten diese beim teuersten Anbieter stolze 39,99€. Bei der Preisanalyse der Druckangebote für Plakate schwankte der Preis zwischen 184,34€ und 321,30€.

Erfreulich war, dass nur ein Anbieter im Test Versandkosten für eine Lieferung als „Standardversand“ erhoben hat. Für den Kunden entfällt somit das Kalkulieren mit zusätzlichen versteckten Kosten über eine Versandgebühr weitestgehend. Das zusätzliche Angebot von Bonusprogrammen oder Preisgarantien konnte ebenfalls nur bei 20% bzw. 30% der Druckereien im Test ermittelt werden.

Sieger in der Kategorie Preise & Konditionen wurde wir-machen-druck.de mit der Note „sehr gut“ (1,3), knapp gefolgt von cewe-print.de und saxoprint.de, die beide ebenfalls ein „sehr gut“ (1,4) in dieser Kategorie erhielten.

Guter Nutzerkomfort

Im Mittel wiesen alle Anbieter im Test einen guten Nutzerkomfort auf und konnten mit ihrem Internetauftritt überzeugen. Auf allen Anbieterseiten war sofort ersichtlich, wie Produkte des Anbieters bestellt werden konnten. Auch das Anlegen eines Kundenkontos und die Möglichkeit zum Abruf der eigenen Bestellhistorie wurden von allen angeboten.

Deutliche Unterschiede zwischen den Anbietern zeigten sich im Hinblick auf Gestaltungstipps oder die Möglichkeit, mit vorgefertigten Design-Vorlagen für Visitenkarten oder Flyern zu arbeiten. Bei weniger als der Hälfte aller getesteten Druckereien (40%) fanden sich solche praktischen Hilfestellungen. Hier besteht deutliches Optimierungspotential. Bei neun von zehn Anbietern konnte ein Papiermuster-Buch bestellt werden. Erfreulich war, dass dieses sogar in knapp 80% der Fälle kostenlos war.

In der Kategorie Nutzerkomfort & Internetauftritt konnte saxoprint.de als Erstplatzierter mit der Note „sehr gut“ (1,3) überzeugen, gefolgt von cewe-print.de („sehr gut“; 1,3) und wir-machen-druck.de („sehr gut“; 1,5)

Breite Angebotsvielfalt im Standardsortiment 

Auch wenn die in den Preisanfragen genutzten spezifischen Anforderungen bei den Druckparametern nur von sechs der zehn Online-Druckereien vollständig bedient werden konnten, sind die gängigsten Druckerzeugnisse bei allen Anbietern uneingeschränkt vorhanden. Flyer, Broschüren, Visitenkarten und Briefpapier konnten überall bestellt werden.

Mit Einschränkungen in der Auswahl der Druckerei muss man als Kunde allerdings rechnen, wenn man von diesem Sortiment abzuweichen gedenkt. Individuell bedruckte Verpackungen waren nur im Sortiment von 30% aller Anbieter vorhanden, bedruckbare CD/DVD Hüllen boten 50% der Unternehmen an. Exoten, wie z.B. den Dosendruck, boten nur zwei Online-Druckereien an.

Das breiteste Angebotsspektrum im Test boten saxoprint.de („sehr gut“; 1,1), flyeralarm.de („sehr gut“, 1,2) sowie primus-onlinedruck.de und wir-machen-druck.de (beide „sehr gut“, 1,3).

Deutlicher Verbesserungsbedarf beim Kundendienst

E-Mail-Anfragen an den Kundendienst wurden in nur 58% aller Fälle beantwortet. Ein Anbieter im Test reagierte gar nicht auf E-Mail Anfragen, bei einem zweiten Anbieter wurde eine von zehn E-Mails beantwortet. Dieses Ergebnis ist bedauerlich. Auch bei den Anfragen, die beantwortet wurden, besteht Bedarf zur Nachbesserung. In nur 67% wurden die Anfragen umfassend beantwortet. Nur 73% der Antworten erweckten den Eindruck, dass der Sachbearbeiter tatsächlich ein Interesse am Anliegen des Anfragenden hatte.

Auf telefonische Kundendienstanfragen reagierten die Anbieter deutlich häufiger (92%). Allerdings wurden hier die Wartezeiten am Telefon bemängelt: in nur knapp 45% aller Fälle konnte innerhalb von 30 Sekunden ein Ansprechpartner erreicht werden. Den mit Abstand besten Kundendienst bot overnightprints.de und erreichte in dieser Teilkategorie die Note „sehr gut“ (1,4), gefolgt von flyeralarm.de („gut“; 2,3) und cewe-print.de („gut“; 2,5).

Sehr gute Produktqualität

Zur Beurteilung der Produktqualität wurden von jedem Anbieter im Test Visitenkarten und Flyer bestellt. Gewertet wurden die korrekte Produktgröße (Zuschnitt), die Ausrichtung des Drucks auf dem Papier und der gleichmäßige flächige Farbauftrag auf dem Druckprodukt. Insbesondere beim Bilderdruck wurde darauf geachtet, dass diese klar und deutlich erkennbar waren.

Fünf der zehn Anbieter (flyeralarm.de, flyerpilot.de, overnightprints.de, primus-onlinedruck.de und unitedprint.de) erreichten die maximale Punktzahl und erhielten die Note „sehr gut“ (1,0). Alle weiteren Anbieter erhielten die Note „gut“. Hier erkannten die Tester vor allem Schwächen in der Qualität des Bildrucks.

Testsieger: flyeralarm.de

Insgesamt konnte flyeralarm.de mit dem besten Testergebnis und der Note „gut“ (1,6) als Testsieger überzeugen. Knapp dahinter, ebenfalls „gut“ (1,6) wurde das Angebot von cewe-print.de beurteilt. Den dritten Platz konnte sich wir-machen-druck.de mit der Note „gut“ (1,9) sichern.

Die Detailergebnisse der Studie sind gegen eine Schutzgebühr von 650 EUR zzgl. MwSt. bei der DtGV (info@dtgv.de) erhältlich.

Ergebnisse einzelne Testkategorien

Die Ergebnisse der einzelnen Testkategorien des Tests finden Sie hier. Es werden jeweils die Top-3 Anbieter in der jeweiligen Testkategorie aufgezeigt.