Ende der Reisewarnungen in Sicht, Aufhebung von Corona-Kündigungsschutz für Mieter und telefonischer Krankschreibung, Lohnfortzahlung für Eltern und mehr – das ändert sich im Juni 2020

Ende der Reisewarnungen in Sicht, Aufhebung von Corona-Kündigungsschutz für Mieter und telefonischer Krankschreibung, Lohnfortzahlung für Eltern und mehr - das ändert sich im Juni 2020

Nach Wochen im Corona-Lockdown können Verbraucher ab Juni mit einer Lockerung der Reisebeschränkungen rechnen. Dies und weitere geplante Änderungen finden Sie hier:

Kontaktbeschränkungen bleiben bestehen – aber weitere Lockerungen in einigen Bereichen

Bund und Länder haben sich darauf verständigt, die verhängten Kontaktbeschränkungen (einschließlich Abstands- und Hygienemaßnahmen) bis zum 29. Juni beizubehalten. Jedoch sollen Treffen von bis zu zehn Personen aus zwei Haushalten möglich sein.

Voraussichtlich ab dem 15. Juni wird die geltende Reisewarnung für 31 europäische Staaten, darunter die 26 Partnerländer Deutschlands in der Europäischen Union sowie Großbritannien, Island, Norwegen, die Schweiz und Liechtenstein, aufgehoben. Voraussetzung ist jedoch, dass die Infektionszahlen am Reiseziel unter Kontrolle bleiben. Und auch viele potentielle Urlaubsländer in Europa wollen ihre Grenzen für deutsche Urlauber bis spätestens Anfang Juli wieder vollständig öffnen.

Ab dem 2. Juni öffnen die Fitnessstudios in Baden-Württemberg. In Berlin und Bayern darf dann wenige Tage darauf mit dem Training begonnen werden.

Auch die Kindergärten und Kitas öffnen ab Juni 2020 wieder flächendeckend. Allerdings gelten in den jeweiligen Bundesländern unterschiedliche Betriebsmodelle.

Lohnfortzahlung für Eltern während der Corona-Krise

Die Lohnersatzzahlungen für Eltern, die aufgrund eines eingeschränkten Kita- und Schulbetriebs nicht arbeiten können, sollen im Juni ausgeweitet werden.

Achtung! Diese Corona- Regelungen laufen im Juni aus!

Bahntickets: Tickets (Kategorie: Sparpreis und Supersparpreis), die vor dem 13. März erworben wurden, können nur noch bis Ende Juni online storniert werden.

Kündigungsschutz für Mieter: Der Kündigungsschutz für Mieter, die aufgrund der Corona-Pandemie in finanziellen Engpässen geraten sind, besteht nur noch bis 30.06.2020.

Zahlungsaufschub für Ratenkredite: Ebenfalls nur noch bis Ende Juni können Ratenzahlungen aus Kreditverträgen gestundet werden, ohne rechtliche Folgen befürchten zu müssen

Krankschreibung per Telefon: Wer eine Krankschreibung benötigt, muss ab 01. Juni wieder persönlich beim Arzt erscheinen.

Neue Hitze-Kategorie

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) führt als neue Hitze-Kategorie die Ausprägung „Extreme Hitze“ ein. Dieser Zustand gilt, wenn die gefühlte Temperatur bereits am frühen Nachmittag 38 Grad Celsius übersteigt.

Geplante Autokaufprämie

Die Nachfrage nach PKWs ist während der Corona-Pandemie stark gesunken. Um diese wieder anzukurbeln, wird derzeit über eine Autokaufprämie debattiert. Diese ist jedoch höchst umstritten und selbst unter Befürwortern herrscht Uneinigkeit darüber, ob sie auch für Benziner und eventuell sogar Dieselfahrzeuge gelten sollte.