Kreditvergleichsportale: Raten- und Autokredite im Test

Kreditvergleichsportale: Raten- und Autokredite im Test

Bei einem Kredit können auch kleine Unterschiede in den Zinssätzen große Auswirkungen haben. Da ein Konditionsvergleich eine zeitraubende Angelegenheit ist, haben sich mittlerweile diverse Kreditvergleichsportale etabliert, die als digitale Vermittler für jeden Bedarf den passenden Kredit finden. So zumindest das Versprechen der Portale. Ob und wie es in der Praxis auch eingelöst wird, hat die Deutsche Gesellschaft für Verbraucherstudien (DtGV) jetzt in Kooperation mit dem Nachrichtensender N24 genauer untersucht.

Insgesamt fünf Kreditvergleichsportale wurden in die Tests eingeschlossen:

  • CHECK24 Vergleichsportal GmbH- http://www.check24.de
  • FFG FINANZCHECK Finanzportale GmbH – http://www.finanzcheck.de
  • smava GmbH – http://www.smava.de
  • Verivox GmbH – http://www.verivox.de
  • Vergleich.de – http://www.vergleich.de

Die Testkriterien wurden in vier Hauptbereiche untergliedert und unterschiedlich gewichtet:

  1. Benutzerfreundlichkeit: Wie komfortabel sind die Websites? (20% des Gesamtwertes)
  2. Transparenz: Sind die wichtigsten Angaben und Bedingungen auf der Website klar ersichtlich? (20% des Gesamtwertes)
  3. Konditionen: Welches Portal vermittelt die günstigsten Konditionen? (40% des Gesamtwertes)
  4. Kundendienst: Wie gut ist der Anbieter für den Kunden erreichbar? Wurden die Testkunden freundlich und zuvorkommend behandelt? Ist die Beratung umfassend und kompetent? (20% des Gesamtgewichts)

Die Leistungen in den Kategorien Benutzerfreundlichkeit, Transparenz und Konditionen wurden durch Experten analysiert. Mit unterschiedlichen Anfragen – je zehn Mal per E-Mail und fünf Mal per Telefon – wurde der Kundendienst geprüft.

Benutzerfreundlichkeit

Zur Bewertung der Benutzerfreundlichkeit der Vergleichsportale wurden Aspekte allgemeiner Usability sowie Such- und Sortierfunktionen bei der Nutzung des Vergleichsrechners untersucht. Ergebnis: Die Seiten aller Anbieter wurden von den Testern als grundsätzlich übersichtlich und klar strukturiert eingestuft. So verfügen alle über einen Vergleichsrechner für Raten- und Autokredite, auch war sofort ersichtlich, wie die Konditionenabfrage initiiert werden kann. Bei check24.de, finanzcheck.de, vergleich.de und verivox.de ließ sich der gewünschte Kreditbetrag frei eingeben, nur bei smava.de wurde in Schritten von 250 Euro aufgerundet.

Die Laufzeit oder auch die Ratenhöhe waren bei keinem Portal frei wählbar. Bei check24.de und verivox.de konnte bereits ab einem Kreditbetrag von 500 Euro nach einem Darlehensgeber gesucht werden, bei den anderen Anbietern ab 1.000 Euro. Die größte Summe konnte über finanzcheck.de im Bereich Autokredit (500.000 Euro) angefragt werden. Bei den Laufzeiten lagen alle Portale bei beiden Kreditarten in einer Bandbreite zwischen 12 und 120 Monaten.

Die Möglichkeit, die Detailsuche nach eigenen Kriterien zu filtern, boten check24.de, verivox.de und vergleich.de. Bei smava.de und finanzcheck.de hingegen wurden keine Filteroptionen angeboten. Die Ergebnisliste konnte nur bei zwei Anbietern sortiert werden (check24.de und vergleich.de). Beim Einholen eines konkreten Angebots lagen alle Portale mit guten Werten dicht bei einander. So musste bei allen Anbietern erst aktiv bestätigt werden, dass eine Schufa-Auskunft eingeholt werden darf. Gleiches galt für die Weitergabe der Daten an Dritte. Bei der Frage nach einer möglichen Beantragung einer Restschuldversicherung war allerdings nur bei finanzcheck.de, verivox.de und vergleich.de nicht schon vorab ein Häkchen gesetzt.

In puncto Datensicherheit gab es keinen Anlass zur Kritik – alle Anbieter verwendeten Sicherheitsvorkehrungen bei der Übertragung persönlicher Daten. Ebenso erfreulich: Bei allen Portalen waren innerhalb der jeweiligen Anbieteransicht Kundenbewertungen einsehbar.

Den ersten Platz in der Kategorie Benutzerfreundlichkeit konnte sich check24.de sichern.

Transparenz

Die für den Kunden transparente Darstellung von Kosten und Vertragsbedingungen stand ebenfalls im Fokus der Studie. Auch hier lautet der Befund der Tester: Grundsätzlich in Ordnung, jedoch Verbesserungsbedarf beim einen oder anderen Anbieter.

Alle Portale hatten ihre AGBs sowie die Datenschutzregeln auf der Startseite verlinkt und zu den häufigsten Fragen der Kunden eine eigene Rubrik „FAQs“ aufgestellt, die lediglich bei vergleich.de etwas schmal ausfiel. Dafür war vergleich.de der einzige Anbieter, der zentrale Begriffe wie beispielsweise „effektiver Jahreszins“ oder „Annahmequote“ direkt beim Kreditrechner erläuterte. Positiv bei allen Portalen: Bei bonitätsabhängigen Zinsen wurde stets auch der maximale mögliche Zinssatz je Bank angezeigt.

Die größte Transparenz im Test wurde dem Portal von vergleich.de attestiert.

Konditionen

Um die Zinssätze der getesteten Portale zu vergleichen, wurden unterschiedliche Kreditanfragen simuliert. Vor Eingabe persönlicher Daten lagen die Angebote alle noch sehr dicht bei einander: Für einen Ratenkredit über 5.000 Euro und einer Laufzeit von 72 Monaten bewegte sich der effektive Zinssatz im Bereich von 2,75% bis 2,79%. Nach Eingabe der persönlichen Daten erhielten die Tester Angebote in einer Spanne von 3,75% p.a. (vergleich.de) bis 3,95% (alle anderen Portale).

Weitaus größer war der Unterschied beim Autokredit: Für 5.000 Euro und 48 Monate Laufzeit gab es vor Prüfung der Angaben bei allen Portalen ein Zinssatz von 2,63% p.a. Nach der Bonitätsprüfung lag check24.de mit einem Zinssatz von 2,85% vorne. Am teuersten war hier vergleich.de mit 4,49%.

Die besten Konditionen über alle Szenarien hinweg fanden sich bei check24.de.

Kundendienst

Schließlich wurden noch die Erreichbarkeit und Kompetenz des Kundendienstes untersucht. Dazu wurden telefonisch als auch per E-Mail allgemeine Fragen zum Thema Kredit gestellt.

Die telefonische Erreichbarkeit erwies sich in der Praxis bis auf wenige Ausnahmen als gut – und auch inhaltlich gab es kaum Anlass zur Kritik: Die an den Telefonservice gerichteten Fragen wurden überwiegend korrekt und umfassend beantwortet.

Mängel zeigten sich beim E-Mail-Kundendienst: Fragen wurden des Öfteren falsch oder nur unzureichend beantwortet, auf diverse Mails gab es zudem keinerlei Reaktion.

Über beide Kanäle hinweg bot der Kundendienst von verivox.de die beste Leistung im Test.

check24.de Gesamtsieger der Studie

check24.de erfüllte die gesetzten Kriterien insgesamt am besten und ging als Gesamtsieger aus dem Test hervor – nicht zuletzt dank erster Plätze bei der Benutzerfreundlichkeit und den Konditionen. Platz zwei und drei in der Gesamtwertung erzielten verivox.de und vergleich.de. Dabei punktete verivox.de v.a. in der Kategorie Kundendienst sowie mit guten Konditionen. vergleich.de als Drittplatzierter zeichnete sich durch Bestleistungen bei der Transparenz aus.

Die Detailergebnisse der Studie sind gegen eine Schutzgebühr von 950 EUR zzgl. MwSt. bei der DtGV (info@dtgv.de) erhältlich.

Ergebnisse einzelne Teilkategorien

Testkategorie Benutzerfreundlichkeit

  Anbieter Score Info
1 check24.de 91% 1,6 | gut
2 verivox.de 85% 2,0 | gut
3 vergleich.de 79% 2,4 | gut

Transparenz

  Anbieter Score Info
1 vergleich.de 93% 1,4 | sehr gut
2 check24.de 91% 1,6 | gut
3 verivox.de 74% 2,7 | befriedigend

Konditionen

  Anbieter Score Info
1 check24.de 88,8% 1,7 | gut
2 verivox.de 87,5% 1,8 | gut
3 finanzcheck.de 86,7% 1,9 | gut

Kundendienst

  Anbieter Score Info
1 verivox.de 98% 1,2 | sehr gut
2 check24.de 92% 1,5 | gut
3 smava.de 81% 2,2 | gut