Pfandhaus-Filialisten: Test von Konditionen und Servicequalität

Pfandhaus-Filialisten: Test von Konditionen und Servicequalität

Wer schnell Geld benötigt, aber nicht bereit ist, Schmuckstücke oder ähnliches dauerhaft zu verkaufen, findet im Pfandleihhaus eine interessante Option, den Geldbeutel kurzfristig zu füllen. Bei welchen Pfandhaus-Ketten der Kunde diskreten und sicheren Service, eine hilfreiche Beratung sowie gute Konditionen erwarten kann, hat die Deutsche Gesellschaft für Verbraucherstudien (DtGV) nun in Kooperation mit N24 genauer untersucht.

Folgende Anbieter wurden in die Tests eingeschlossen:

  • Exchange AG
  • Grüne’s Leihhäuser
  • Leihhaus Kemp
  • Leihhaus Werdier & Leihhaus am Hermannplatz
  • Pfandhaus Brocker
  • Pfandhaus Schumachers
  • Pfandhaus Weber
  • Pfandkredit Johannsen

Die Test-Kriterien wurden in zwei unterschiedlich gewichtete Hauptbereiche untergliedert:

  1. Service & Beratung: Wie ist das Ladengeschäft gestaltet? Wie ist es um Service und Diskretion bestellt? Wie lief das Beratungsgespräch ab? (40% des Gesamtwertes)
  2. Konditionen: Wie hoch waren die genannten Beleihungswerte und die zugehörigen Kosten der Pfandleihe? (60% des Gesamtwertes)

Die Leistungen wurden mit der Methodik Mystery Shopping gemessen. Speziell qualifizierte, verdeckte Tester ließen sich zu einem von zwei vorgegebenen Szenarien (Beleihung einer Goldmünze oder Beleihung einiger Altgoldstücke) beraten. Anschließend füllten sie einen Fragebogen mit insgesamt 21 Fragen aus. Zusätzlich wurden der Beleihungswert sowie die veranschlagten Zinsen und Gebühren erfasst.

Konditionen

Das Prinzip der Pfandleihe ist schnell erklärt: Hinterlegt man im Pfandhaus Wertsachen für eine mehr oder weniger kurze Zeit, erhält man dafür ein Darlehen, für das die hinterlegten Gegenstände als Sicherheit dienen. Zahlt man das Darlehen innerhalb der vereinbarten Frist zurück, erhält man seine verpfändeten Waren zurück.

Dabei kann sich der Beleihungswert, d.h. die Höhe des vom Pfandleiher gewährten Darlehens,  jedoch deutlich unterscheiden. So erhielten die Tester beispielsweise bei Vorlage einer Goldmünze (Kaiserreich Wilhelm II. 20 Mark) Angebote zwischen 150 € und 225 €. Die genannten Beleihungswerte für Altgold unterschieden sich hingegen etwas weniger und lagen bei einer Goldkette beispielsweise zwischen 60 € und 70 € (die Angebotspreise wurden um Differenzen im Goldpreis aufgrund unterschiedlicher Testdaten korrigiert).

Neben dem Beleihungswert, den man als Darlehen erhalten kann, spielen auch die Kosten des Pfandkredits eine nicht unerhebliche Rolle. Liegt der Beleihungswert unter 300 €, sind dafür gesetzliche Maximalgrenzen vorgeschrieben, die im Test stets eingehalten und nur vereinzelt unterschritten wurden. Diese gesetzlichen Vorgaben sehen einen Zinssatz von maximal 1% und monatliche Gebühren von bis zu 2,50 € bei Darlehen bis 100 € vor. Die besten Konditionen und höchsten Beleihungswerte im Test bot die Exchange AG, dicht gefolgt von Grüne’s Leihhäuser und den Leihhäusern Friedrich Werdier & Leihhaus am Hermannplatz.

Service & Beratung

In die Kategorie Service & Beratung flossen das Erscheinungsbild des Ladengeschäftes, der Umgang mit Kunden und Wertstücken sowie das Beratungsgespräch ein. Defizite zeigten sich bei der Diskretion im Ladengeschäft sowie der Transparenz des Beratungsgesprächs. So wurden die Testkunden nur in 20% der Fälle in eine Kabine gebeten, um ungestört die Beleihung besprechen zu können. Zudem wurde nicht immer erklärt, wie die Einschätzung des Wertes der Schmuckstücke erfolgte und wie der Beleihungswert sowie die Kosten der Beleihung ermittelt wurden. Sehr gut waren hingegen Sauberkeit und Ordnung der Pfandhäuser. Auch Sicherheitsaspekte wie eine ausreichende Beleuchtung und die Lage der Filialen waren nahezu immer ohne Mängel. Positiv fiel auch die Freundlichkeit der Mitarbeiter auf. Zudem gingen die Mitarbeiter meist sorgsam mit den Wertstücken um. Den ersten Platz in der Teilkategorie Service & Beratung erzielten die Leihhäuser Kemp, die mit großem Abstand vor dem Rest des Feldes zu überzeugen wussten.

Exchange AG Testsieger der Gesamtstudie, gefolgt von Leihhaus Kemp und Leihhaus Werdier & Leihhaus am Hermannplatz

Der Anbieter Exchange AG erfüllte die gesetzten Kriterien insgesamt am besten und wurde Testsieger, gefolgt von Leihhaus Kemp und Leihhaus Werdier & Leihhaus am Hermannplatz. Die Exchange AG überzeugte dabei v.a. mit den besten Konditionen. Die Leihhäuser Kemp als Zweitplatzierte punkteten mit dem besten Service und der besten Beratung. Und die Leihhäuser Werdier & Leihhaus am Hermannplatz auf dem dritten Platz zeigten ebenfalls gute Konditionen und sehr aufmerksamen und bedachten Mitarbeitern.

Die Detailergebnisse der Studie sind gegen eine Schutzgebühr von 850 EUR zzgl. MwSt. bei der DtGV (info@dtgv.de) erhältlich.

Pressespiegel

  • N24/N24.de, 04.03.2016

 

Link zum TV-Beitrag
Link zum Artikel

Ergebnisse einzelne Teilkategorien

Die Ergebnisse der einzelnen Testkategorien des Tests finden Sie hier. Es werden jeweils die Top-3 Anbieter in der jeweiligen Testkategorie aufgezeigt.

Service & Beratung

  Anbieter Score Info
1 Leihhaus Kemp 97% 1,2 | sehr gut
2 Exchange AG 86% 1,9 | gut
3 Pfandhaus Brocker 80% 2,3 | gut

Konditionen

  Anbieter Score Info
1 Exchange AG 92% 1,5 | gut
2 Grüne's Leihhäuser 90% 1,7 | gut
3 Leihhaus Werdier & Leihhaus am Hermannplatz 90% 1,7 | gut
Unterschiede in der Rangreihenfolge basieren auf nicht dargestellten Nachkommastellen.