Test 3D-Vibrationsplatten 2020: Welches Modell überzeugt?

Test 3D-Vibrationsplatten 2020: Welches Modell überzeugt?

Der Markt für Vibrationsplatten wächst beständig – nicht zuletzt auch, weil die Hersteller immer ausgefeiltere Geräte produzieren. Ein relativ neuer Trend innerhalb der Vibrationsplatten-Szene ist das Training mit sogenannten „3D-Modellen“. Was es damit auf sich hat und wie überzeugend die neue Generation der Vibrationsplatten wirklich ist, hat die Deutsche Gesellschaft für Verbraucherstudien (DtGV) jetzt in ihrem aktuellen Test genauer untersucht.

Folgende fünf 3D-Vibrationsplatten wurden in den Test einbezogen:

  • AsVIVA – V10
  • Bluefin Fitness – 3D Dual-Motor
  • Miweba Sports – MV200
  • Motive Fitness by U.N.O. – Deluxe
  • newgen medicals – WBV-600.3D

Die getesteten Geräte bewegten sich in einem preislichen Rahmen von 220 € bis 300 €. Die Tests fanden im Dezember 2019 statt.

Die Untersuchung gliedert sich in vier Testkategorien, die mit unterschiedlicher Gewichtung in das Gesamtergebnis eingingen.

  1. Performance: Welchen Frequenzbereich bieten die 3D-Vibrationsplatten an? Wie hoch ist die Amplitude? Funktionieren die Platten auch nach zweiwöchiger Nutzung störungsfrei? Wie hoch ist die maximale Belastbarkeit? (50 % der Gesamtwertung)
  2. Funktionalität: Welche Geschwindigkeits-, Trainings-, und Funktionsmodi sind verfügbar? Wie hoch ist der Stromverbrauch? Welchen Leistungsumfang hat die Fernbedienung? Lassen sich die mitgelieferten Zugbänder gut montieren? Ist die Reinigung der Platten einfach? (20 % der Gesamtwertung)
  3. Ausstattung: Welche Maße haben die Testgeräte (Größe, Kabellänge, Trittflächenumfang)? Wie ist die Oberflächenbeschaffenheit der Trittfläche? Sind die 3D-Vibrationsplatten mit rutschfesten Füßen ausgestattet? Was ist alles im Lieferumfang enthalten? Wie wertig ist die Materialverarbeitung? Welche Garantieleistungen sind vorhanden? (15 % der Gesamtwertung)
  4. Benutzer-Komfort: Wie laut sind die Platten im Gebrauch? Sind die Testgeräte standfest? Wie leicht lassen sich die 3D-Vibrationsplatten transportieren? Gibt es Transporthilfsmittel? Wie werden Intensität und Vibrationsgefühl der Platte eingeschätzt? Ist die Bedienung benutzerfreundlich? (15 % der Gesamtwertung)

Was ist das Besondere einer 3D-Vibrationsplatte?

Auch bei 3D-Modellen gilt zunächst das allgemeine Prinzip einer Vibrationsplatte: Die erzeugten Schwingungen des Gerätes bringen den Trainierenden aus dem Gleichgewicht – der Körper wirkt dem automatisch durch Anspannung entgegen, was nichts anderes heißt, als dass die in die Gegen- bzw. Stabilisierungsreaktion involvierten Muskelgruppen unbewusst zigmal pro Sekunde kontrahieren. Laut Hersteller werden so vor allem Fettverbrennung und Muskelaufbau gefördert. Für den Trainingseffekt zentral sind die beiden Nenngrößen Frequenz und Amplitude, die im Vibrationsplatten-Test der DtGV vom Dezember 2019 bereits ausführlicher beschrieben wurden.    

Während sich nun herkömmliche Vibrationsplatten entweder „am Stück“ oder nach dem Prinzip einer Wippe auf und ab bewegen, erschließen 3D-Modelle eine weitere, dritte Dimension, in dem sich die Platten zusätzlich auch von links nach rechts und/oder vor und zurück bewegen. Die Folge: Zusätzliche Reize, komplexere Stabilisierungsreaktionen – und so, laut Hersteller, ein größerer Trainingseffekt.

Testsieger 3D-Vibrationsplatten: Die „WBV-600.3D“ von newgen medicals

Den ersten Platz im Test der 3D-Modelle konnte sich die „WBV-600.3D“ von newgen medicals sichern, die als einzige mit der Note 1,4 das Prädikat „sehr gut“ erhielt. Die Vibrationsplatte bietet neben der größten Amplitude (8 mm) auch den breitesten Frequenzbereich aller getesteten Geräte an. Damit konnte die „WBV-600.3D“ die am höchsten gewichtete Teilkategorie „Performance“ für sich entscheiden. Darüber hinaus hoben die Tester den Leistungsumfang der Fernbedienung hervor, die bezüglich Benutzerfreundlichkeit und Reaktionsfähigkeit am besten bewertet wurde. Auch in den anderen Testkategorien erzielte die „WBV-600.3D“ überdurchschnittliche Werte.

Den zweiten Rang im Gesamturteil belegte die „Deluxe“-Platte der Marke Motive Fitness by U.N.O., die am Ende auf die Note 1,7 („gut“) kam. Das kleinste und leichteste Modell konnte nicht nur im Hinblick auf die Transportierfähigkeit punkten, sondern überzeugte auch in puncto Ausstattung: Während Transportrollen und rutschfeste Füße bei den meisten Vibrationsplatten zum Standardrepertoire gehören, war eine magnetische Massagefußmatte sowie eine Unterlegmatte zur Vibrationsdämpfung nur im Lieferumfang der „Deluxe“ vorhanden. Zudem verfügt das Modell zusammen mit der 3D Dual-Motor-Vibrationsplatte von Bluefin Fitness über die meisten automatischen Trainingsprogramme (fünf).

Platz drei in der Gesamtwertung ging an die V10 von AsVIVA. Ihr wurde die beste Vibrationsintensität bescheinigt – und auch Benutzerfreundlichkeit und Standfestigkeit stachen bei der V10 besonders positiv hervor. Einziges Manko: Die Maximalbelastung ist mit lediglich 100 Kilogramm im Vergleich zu den anderen Platten am geringsten.  

Hohes Niveau – aber die ultimative 3D-Vibrationsplatte fehlt noch!

Die Qualität der untersuchten Platten bewegte sich insgesamt auf einem hohen Niveau. Doch obwohl die Modelle in der Gesamtwertung nicht viel trennte, zeigten sich im Test unterschiedliche Stärken-Schwächen-Profile: In der Teilkategorie „Performance“ überzeugte das Modell von newgen medicals, in der Kategorie „Ausstattung“ jedoch die Platte Motive Fitness by U.N.O.-Modell – und in puncto „Funktionalität“ wiederum lag das Gerät von Miweba Sports vorn, während beim „Benutzerkomfort“ das Modell von Bluefin Fitness auf Platz eins rangierte. Es bleibt also abzuwarten, ob sich im Rahmen des weiteren Entwicklungsprozesses dieser vergleichsweise neuen Platten-Generation ein in allen Performance-Dimensionen brillierendes 3D-Gerät abzeichnet. Bis dahin lässt sich jedoch auch sehr gut mit den vorhandenen Modellen trainieren.

 Zum Test:

Die Frequenzmessung erfolgte mit einem Stroboskop der Marke Testo (Modell 475). Ermittelt wurden die minimalen und maximalen Frequenzen aller Vibrationsplatten.

Die Amplitudenmessung wurde nach dem Prinzip eines sichtbar werdenden Doppelkreises (siehe Foto) vorgenommen. Gemessen wurde die maximale Schwingung am äußersten Rand der Vibrationsplatten.

Ergebnisse einzelne Teilkategorien

Die Ergebnisse der einzelnen Testkategorien des Tests finden Sie hier. Es werden jeweils die Top-3 Anbieter in der jeweiligen Testkategorie aufgezeigt.

Performance

  Anbieter Score Info
1 newgen medicals - WBV-600.3d 97,30% 1,2 | Sehr Gut
2 Motive Fitness by U.N.O. - Deluxe 91,90% 1,5 | Gut
3 AsVIVA - V10 91,50% 1,6 | Gut

Ausstattung

  Anbieter Score Info
1 Motive Fitness by U.N.O. - Deluxe 89,77% 1,7 | Gut
2 newgen medicals - WBV-600.3d 87,07% 1,9 | Gut
3 AsVIVA - V10 85,98% 1,9 | Gut

Funktionalität

  Anbieter Score Info
1 Miweba Sports - MV200 91,79% 1,5 | Gut
2 newgen medicals - WBV-600.3d 90,22% 1,7 | Gut
3 Bluefin Fitness - 3D Dual-Motor 89,30% 1,7 | Gut

Benutzerkomfort

  Anbieter Score Info
1 Bluefin Fitness - 3D Dual-Motor 92,63% 1,5 | Sehr Gut
2 newgen medicals - WBV-600.3d 90,52% 1,6 | Gut
3 AsVIVA - V10 90,39% 1,6 | Gut