Test von Wohnmobil-Vermietungsportalen: Wo kann ich komfortabel und günstig das passende Wohnmobil buchen?

Test von Wohnmobil-Vermietungsportalen: Wo kann ich komfortabel und günstig das passende Wohnmobil buchen?

Der nächste Urlaub kommt bestimmt und Reisen mit dem Wohnmobil erfreut sich weiterhin großer Beliebtheit. Doch egal ob man in Deutschland, Australien, Kanada oder den USA verreisen möchte, die Wahl eines geeigneten Vermieters fällt oft schwer. Hilfreiche Unterstützung bieten Onlineportale, die sich auf den Vergleich zahlreicher Vermieter von Wohnmobilen spezialisiert haben und versprechen, annähernd weltweit den günstigsten fahrbaren Untersatz für die eigenen Wünsche zu vermitteln. Doch bei welchem Anbieter stimmen Preis und Leistung? Die DtGV (Deutsche Gesellschaft für Verbraucherstudien) hat nun zehn Wohnmobil-Vermietungsportale im Hinblick auf Preise, Buchungskomfort, Angebotsbreite und Kundendienst untersucht.

Die folgenden Wohnmobil-Vermietungsportale wurden in die Studie eingeschlossen:

  • alacampa (alacampa.com)
  • Auto Europe (autoeurope.de/wohnmobil-mieten/)
  • bestCamper (bestcamper.de)
  • camperboerse (camperboerse.de)
  • CamperDays (camperdays.de)
  • CamperHero (camperhero.de)
  • Mietcamper-Vergleich.de (mietcamper-vergleich.de)
  • Motorhome Republic (motorhomerepublic.com/de)
  • Rent A Camper (rentacamper.de)
  • Tui Camper (tuicamper.com)

Das Testurteil setzt sich aus den Leistungen der Anbieter in den folgenden Haupttestkategorien zusammen, die mit unterschiedlicher Gewichtung in die Gesamtwertung eingingen:

  1. Preise: Wie hoch sind die Preise für unterschiedliche Buchungsszenarien? (40% des Gesamtwertes)
  2. Buchungskomfort: Wie komfortabel ist die Website des Portals gestaltet? Wie umfangreich und kundenorientiert sind Suchoptionen und Filter? (20% des Gesamtwertes)
  3. Angebotsbreite: Wie vielfältig ist die Fahrzeug-, Länder- und Vermieterauswahl? (30% des Gesamtwertes)
  4. Kundendienst: Wie gut ist die Erreichbarkeit des Kundenservices? Wie freundlich ist der Service und wie kompetent die Beratung zu verschiedensten Fragestellungen rund um die Reise mit dem Wohnmobil? (10% des Gesamtwertes)

Die Leistungen in den Kategorien Preise, Buchungskomfort und Angebotsbreite wurden durch Experten analysiert. Qualifizierte und verdeckte Tester stellten den Kundendienst jedes Anbieters mit jeweils fünf Anrufen auf die Probe.

Reiseziel schränkt die Auswahl an Vermietungsportalen oft ein

Schon bei der Vielfalt an Reisezielen zeigten sich erste Unterschiede zwischen den getesteten Portalen. Sollte die Reise nach Kanada, Australien, Neuseeland oder in die USA gehen, fand sich meist bei allen Anbietern ein passendes Wohnmobil. Waren europäische Reiseziele gefragt, gestaltete sich die Suche jedoch oft etwas schwieriger. So hatten beispielsweise nur vier Portale überhaupt Vermieter in der Schweiz oder Kroatien im Programm, immerhin acht Anbieter vermittelten Wohnmobile in Skandinavien und Italien. Wohnmobile in Deutschland fanden sich bei neun der zehn untersuchten Portale. Doch nicht jeder dieser neun Anbieter konnte auch mit einem breiten, bundesweiten Angebot punkten, denn die Zahl der deutschen Städte, in denen angemietet werden konnte, schwankte zwischen gerade mal 4 und ganzen 49.

Positiv fiel hingegen die Auswahl in Bezug auf den Wohnmobiltyp aus. Egal ob Camper, Alkovenmodelle, Teil- oder Vollintergierte gesucht waren: auf jedem Portal waren stets alle üblichen Fahrzeugarten vorhanden.

Über das breiteste Angebot verfügte Motorhome Republic, gefolgt von Auto Europe und Rent A Camper.

Erhebliche Einsparungen möglich

Um die Preise zu vergleichen, wurden 28 Buchungsszenarien in elf Ländern für Zeiträume von ein bis vier Wochen für zwei bis fünf Erwachsene untersucht, die nach Wohnmobiltyp, Kilometerbeschränkungen und Fahrzeugausstattung variierten.

Hierbei traten teils erhebliche Preisunterschiede zu Tage. Ein Beispiel: für eine 4-wöchige Anmietung eines Wohnmobils für min. 2 Erwachsene ab Chicago, USA mit min. 100 Inklusiv-Meilen pro Tag konnte man mit der richtigen Anbieterauswahl fast 1.000€ sparen. Noch deutlicher fiel die Preisdifferenz für eine dreiwöchige Miete in Sydney, Australien aus: mehr als 2.300€ lagen zwischen dem teuersten und dem günstigsten Angebot. Auffällig war dabei, dass die günstigsten Anbieter sich oft von Land zu Land unterschieden.

Über alle untersuchten Länder hinweg konnten Motorhome Republic, CamperDays und Mietcamper-Vergleich.de mit den günstigen Preisen aufwarten.

Buchungskomfort zum Teil ausbaufähig

Den Sieg in der Kategorie Buchungskomfort erzielte alacampa vor bestCamper und Tui Camper. Während diese Portale mit einer transparenten, übersichtlichen Darstellung bei der Wohnmobilauswahl überzeugen konnten, zeigte sich bei anderen Anbietern zum Teil deutlicher Verbesserungsbedarf.

Neben teilweise noch deutlich ausbaubaren Filteroptionen beispielsweise nach Preis, Klimaanlage oder Inklusivkilometern bemängelten die Tester zum Teil auch die mangelnde Ausführlichkeit der Produktbeschreibungen. So fehlten z.B. oftmals Informationen zum Vermieter. Zudem zeigten einige Anbieter Defizite hinsichtlich der Transparenz der Preisdarstellung.

Mit Zusatzservices wie Reiseblogs mit Vorschlägen zu Reiserouten oder länderspezifischen Tipps konnten einige Anbieter wiederum durchaus punkten.

Drei Anbieter mit sehr gutem Kundendienst

Beim Kundendienst konnten nur fünf der zehn getesteten Anbieter mit sehr guten bzw. guten Leistungen überzeugen. Drei Anbieter erzielten in dieser Kategorie hingegen die Note „ungenügend“. Dies lag u.a. daran, dass zwei Anbieter erst gar keine Hotline auswiesen. Und obwohl der Rest der fast ausnahmslos kostenpflichtigen Hotlines zumindest theoretisch durchschnittlich 9h am Tag erreichbar sein sollte, gingen 17% der Testanrufe ins Leere. Wurde ein Mitarbeiter erreicht, war die Antwort in immerhin 94% der Fälle korrekt. Jedoch wurden leider nur in rund der Hälfte der Anrufe auch zusätzliche Tipps und Hinweise, die über eine Standardantwort hinausgehen, gegeben.

Die besten Leistungen im Kundendienst zeigten bestCamper, CamperDays und Rent A Camper.

CamperDays ist Testsieger, gefolgt von Rent A Camper und camperboerse

CamperDays erfüllte die gesetzten Kriterien insgesamt am besten und wurde Testsieger, gefolgt von Rent A Camper und camperboerse auf den Plätzen 2 und 3. CamperDays konnte insbesondere mit sehr gutem Kundendienst und TOP-Preisen punkten. Rent A Camper erzielte jeweils TOP-Platzierungen in den Kategorien Angebotsbreite und Kundendienst. Camperboerse wusste mit durchweg guten Noten in allen Kategorien zu überzeugen.

Ergebnisse einzelne Testkategorien

Die Ergebnisse der einzelnen Testkategorien des Tests finden Sie hier. Es werden jeweils die Top-3 Anbieter in der jeweiligen Testkategorie aufgezeigt.

Preise

  Anbieter Score Info
1 Motorhome Republic 90% 1,7 | Gut
2 CamperDays 88% 1,8 | Gut
3 Mietcamper-Vergleich.de 86% 1,9 | Gut

Angebotsbreite

  Anbieter Score Info
1 Motorhome Republic 98% 1,2 | Sehr gut
2 Auto Europe 94% 1,4 | Sehr gut
3 Rent A Camper 90% 1,7 | Gut

Buchungskomfort

  Anbieter Score Info
1 alacampa 90% 1,7 | Gut
2 bestCamper 88% 1,8 | Gut
3 Tui Camper 87% 1,9 | Gut

Kundendienst

  Anbieter Score Info
1 bestCamper 94% 1,4 | Sehr gut
2 CamperDays 94% 1,4 | Sehr gut
3 Rent A Camper 93% 1,5 | Sehr gut
Unterschiede in der Rangreihe basieren auf nicht dargestellten Nachkommastellen.