Test Wickeltischheizstrahler

Test Wickeltischheizstrahler

Neugeborene sind in ihren ersten Lebenswochen noch nicht in der Lage, ihre Körpertemperatur selbständig zu regulieren. Vor allem, wenn die Babys nackt sind – etwa beim Wickeln oder nach dem Baden – droht die Gefahr der Unterkühlung. Wickeltischheizstrahler können daher eine durchaus sinnvolle Anschaffung sein. An unterschiedlichen Modellen besteht kein Mangel. Doch halten auch alle Marken, was sie versprechen? In ihrem Test Wickeltischheizstrahler hat die Deutsche Gesellschaft für Verbraucherstudien (DtGV) in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft für Werkstoffprüfung (GWP) insgesamt sieben Wickeltischheizstrahler genauer untersucht.

Folgende Geräte wurden in den Test einbezogen:

  • AEG IWQ 60
  • Ewt IR 60 S
  • Olympia BS 51
  • Heller BS 60
  • Reer FeelWell 1926
  • Rommelsbacher IW 604/E
  • Steba QH 3006 BB

Preislich bewegten sich die Wickeltischheizstrahler in einem Korridor von 35,00 € – 62,00 €. Die Untersuchung gliederte sich in drei Testkategorien auf, die mit unterschiedlicher Gewichtung in das Gesamtergebnis eingingen:

  1. Wärmeleistung: Welche Temperatur erreichen die Wickeltischheizstrahler nach 1 Minute und nach 5 Minuten? Verteilt sich die Wärme gleichmäßig auf dem Wickeltisch? (50% des Gesamtwertes)
  2. Sicherheit: Wie hoch ist die Temperatur nach 10 Minuten Aufheizzeit auf dem Wickeltisch selbst sowie auf Kopfhöhe des Wickelnden? Ist eine Abschaltautomatik integriert? Welche Schutzgrade liegen vor? (40% des Gesamtwertes)
  3. Handhabung: Ermöglich das Gerät unterschiedliche Neigungswinkel? Ist die Kabellänge ausreichend? Wie schwer ist die Montage der Heizstrahler über dem Wickeltisch? (10% des Gesamtwertes)

Die Tests fanden im Zeitraum Dezember 2018 statt.

Wärmeleistung: Wickeltischheizstrahler von Rommelsbacher am überzeugendsten 

In der Praxis wird meistens spontan gewickelt. Dementsprechend sollte die volle Heizleistung des Wickeltischheizstrahlers möglichst nach kurzer Zeit zur Verfügung stehen. Getestet wurde daher die erreichte Aufheizzeit nach 1 Minute und nach 5 Minuten. Dabei zeigten sich erhebliche Leistungsunterschiede: Am schnellsten heizten sich mit einem Temperaturanstieg von 1,8 Grad die Wickeltischheizstrahler von Rommelsbacher und reer nach 1 Minute auf. Die niedrigste Temperaturdifferenz (0,7 Grad) wiesen die Modelle von ewt und Steba auf.

Ein ähnliches Bild bei der Aufheizzeit von 5 Minuten: Der Wickeltischheizstrahler von reer erreichte zu diesem Zeitpunkt einen Temperaturanstieg von 4,9 Grad (Rommelsbacher Wickeltischheizstrahler 4,1 Grad), die Geräte von ewt und Steba schafften zu diesem Zeitpunkt gerade einmal 1,7 bzw. 1,8 Grad – also die Temperatur, die die Modelle von reer und Rommelsbacher schon nach 1 Minute aufwiesen.

Als weiterer Aspekt der Wärmeleistung wurde die Temperaturverteilung auf dem Wickeltisch zwischen Minute 9 und 10 gemessen. Hierzu wurden im Test insgesamt neun Messpunkte bestimmt, die jeweils 25cm auseinanderlagen. Ergebnis: Die gleichmäßigste Temperaturverteilung mit 0,4 Grad Differenz zwischen dem kältesten und dem wärmsten Messpunkt erreichte der Wickeltischheizstrahler von Heller. Am ungleichmäßigsten (mit 3,1 Grad Differenz) verteilte sich die Temperatur bei dem Wickeltischheizstrahler von reer, der zwar mit einer sehr guten Aufheizzeit punkten kann, die erzeugte Wärme aber nicht komplett gleichmäßig auf dem gesamten Wickeltisch verteilt.

Den ersten Platz in der Teilkategorie „Wärmeleistung“ konnte sich mit der Note 1,7 („gut“) das Modell von Rommelsbacher sichern, bei dem die Temperaturdifferenz bei der Wärmeverteilung von 2,1 Grad durch die sehr gute Aufheizzeit wettgemacht wurde. Auf die Plätze 2 und 3 schafften es jeweils mit der Note 1,8 („gut“) die Modelle von Heller und reer.

Sicherheit: Nur zwei Wickeltischheizstrahler mit Abschaltautomatik

Für Eltern steht die Sicherheit ihrer Kinder an erster Stelle. Bezogen auf Wickeltischheizstrahler heißt das: Die Geräte dürfen nicht zu heiß werden oder gar zu Verbrennungen auf der empfindlichen Babyhaut führen. Als „Wohlfühlzone“ gilt gemeinhin ein Temperaturkorridor zwischen 23 und 25 Grad, die auf dem Wickeltisch herrschen sollten. Im Test Wickeltischheizstrahler wurde daher überprüft, welche Temperaturentwicklung die Modelle innerhalb von 10 Minuten Aufheizzeit aufwiesen bzw. wie warm es auf dem Wickeltisch im Liegebereich des Babys war. Die gute Nachricht für besorgte Eltern: Alle untersuchten Geräte wurden dieser Kernanforderung gerecht. Die Wickeltischheizstrahler von Heller, AEG und Olympia lagen exakt im Temperaturkorridor von 23 bis 25 Grad – und selbst die Abweichungen bei den Geräten von ewt und reer bewegten sich mit 1,4 bzw. 1,7 Grad in einem unbedenklichen Bereich.

Weiterhin wurde die Temperatur auf Kopfhöhe des Wickelnden gemessen, denn selbstverständlich soll auch die Person, die das Baby wickelt, keinen Schaden nehmen. Bestimmt wurde die Temperatur in einem Abstand von 65 cm über dem Wickeltisch und 65 cm von der Wand entfernt, wieder nach einer Aufheizzeit von 10 Minuten. Auch hier kamen zum Teil erhebliche Unterschiede zum Tragen: Dass bei allen Geräten Temperaturen über 30 Grad gemessen wurden, war wegen der Nähe zum Heizelement nicht verwunderlich. Dass jedoch auch schweißtreibende Temperaturen von über 40 Grad in der Mess-Zone herrschten – wie beim Modell von Olympia mit 42,3 Grad – überraschte dann doch. Technisch lässt sich dies durchaus vermeiden, wie u.a. der Wickeltischheizstrahler von Heller unter Beweis stellte, bei dem mit 30,9 Grad der „kühlste“ Wert registriert wurde.

Im Kontext Sicherheit ebenfalls überraschend für die Tester war, dass lediglich zwei der sieben getesteten Modelle – die Wickeltischheizstrahler von reer und Olympia – über eine Abschaltautomatik verfügten. Alle anderen Modelle müssen per Hand ausgeschaltet werden.

Abschließend wurde überprüft, welche Schutzgrade (auch als IP „International Protection“ bezeichnet) die Wickeltischheizstrahler aufwiesen und ob sie auch tatsächlich gemäß Deklarationen gegen Außeneinflüsse wie Staub, Wasser oder Fremdkörper geschützt sind. Negativ fiel hier der Olympia Wickeltischheizstrahler auf, der mit einer IP 55 gekennzeichnet war, tatsächlich aber nur die IP 24 im Test erlangen konnte.

Mit Abstand die besten Ergebnisse in der Teilkategorie Sicherheit erzielte der Wickeltischheizstrahler von reer mit der Note 1,9 („gut“).

Handhabung: Wickeltischheizstrahler von reer erneut mit sehr gutem Ergebnis

Damit Eltern auch eine individuelle Möglichkeit haben, die Wärmeeinstrahlung auf ihr Baby zu regulieren, sollten die Geräte selbst über eine gewisse Flexibilität im Neigungswinkel verfügen. Die größte Variabilität hierzu bot der Heizstrahler von reer. Aber auch die Modelle von AEG und Steba ließen noch genügend Raum für individuelle Einstellungen am Modell. Bei der Kabellänge war es erneut der Heizstrahler von Steba, der sich mit einem Wert von 1,9 Metern als sehr nutzerfreundlich erwies. In vielen Fällen wohl nur mit Verlängerungskabel einsetzen lässt sich hingegen das Gerät von Heller, dessen Kabel nur 85 Zentimeter lang ist. Bei der Montage, die ebenfalls in der Teilkategorie Handhabung bewertet wurde, überzeugten vor allem die Wickeltischheizstrahler von ewt und reer.

Testsieger Wickeltischheizstrahler: reer – vor Olympia und Rommelsbacher

Über alle Kategorien hinweg war es am Ende der Wickeltischheizstrahler von reer, der mit der Note 1,8 („gut“) als Gesamtsieger hervorging. Den zweiten Platz sicherte sich mit der Note 2,4 („gut“) der Wickeltischheizstrahler von Olympia, der vor allem in der Teilkategorie „Sicherheit“ überzeugte. Den dritten Rang mit der Note 2,4 („gut“) belegte das Modell von Rommelsbacher, das u.a. mit einer überdurchschnittlichen Performance in der Teilkategorie „Wärmeleistung“ punkten konnte.

Das beste Preis-Leistungsverhältnis, bei dem der Preis und die Leistung des Gesamtwertes zu gleichen Teilen eingingen, bot der Testsieger reer.

Ergebnisse einzelne Teilkategorien

Die Ergebnisse der einzelnen Testkategorien des Tests finden Sie hier. Es werden jeweils die Top-3 Anbieter in der jeweiligen Testkategorie aufgezeigt.

Wärmeleistung

  Anbieter Score Info
1 Rommelsbacher IW 604/E 89,20% 1,7 | gut
2 Heller BS 60 88,20% 1,8 | gut
3 Reer FeelWell 1926 87,60% 1,8 | gut

Sicherheit

  Anbieter Score Info
1 Reer FeelWell 1926 86,85% 1,9 | gut
2 Olympia BS 51 78,75% 2,4 | gut
3 Heller BS 60 73,80% 2,7 | befriedigend

Handhabung

  Anbieter Score Info
1 Reer FeelWell 1926 94,42% 1,4 | sehr gut
2 Steba QH 3006 BB 87,00% 1,9 | gut
3 AEG IWQ 60 86,21% 1,9 | gut