Online-Supermärkte – Wo stimmen Angebot, Preise und Service?

Online-Supermärkte – Wo stimmen Angebot, Preise und Service?

Der gesamte Wocheneinkauf – erledigt mit nur wenigen Klicks, ganz entspannt vom Sofa aus und geliefert bis vor die Haustür. Online-Supermärkte werben damit, dass der Kunde sich lange Wartezeiten an den Kassen sowie das Schleppen von Getränkekästen und Einkaufstüten ersparen kann. Welcher Online-Supermarkt was zu bieten hat und worin sich die Händler unterscheiden, hat die Deutsche Gesellschaft für Verbraucherstudien (DtGV) jetzt genauer untersucht.

Folgende Online-Supermärkte mit überregionaler Lieferung wurden in die Studie eingeschlossen:

  • Amazon Fresh
  • food.de
  • getnow
  • myTime.de
  • REWE Lieferservice

Die Kriterien wurden in fünf unterschiedlich gewichtete Haupttestbereiche untergliedert:

  1. Preise & Konditionen: Wie hoch sind die Preise? Zu welchen Konditionen wird die Lieferung angeboten? (20% des Gesamtwertes)
  2. Angebotsbreite: Wie vielfältig ist das Produktangebot des Online-Supermarktes? (25% des Gesamtwertes)
  3. Bestellkomfort: Wie übersichtlich und transparent sind die Internetseiten der Anbieter gestaltet? Wie gezielt können Produkte gesucht werden? (20% des Gesamtwerts)
  4. Lieferservice: Sind bestellte Lebensmittel-Lieferungen rechtzeitig, vollständig und unbeschädigt bei den Testkunden eingetroffen? (30% des Gesamtwertes)
  5. Liefergebiet: Wie viele Städte und Regionen umfasst das Liefergebiet? (5% des Gesamtwertes)

Preise & Konditionen, Angebotsbreite, Bestellkomfort und Liefergebiet wurden durch Experten analysiert. Der Lieferservice wurde durch qualifizierte und verdeckte Tester bewertet.

Sparen bei Warenkorb und Liefergebühr

Die Preisanalyse erfolgte auf Basis eines Test-Warenkorbs mit insgesamt 23 verschiedenen Artikeln, bestehend aus Grundnahrungsmitteln (z.B. Äpfel, Möhren, Brot oder Eier) und spezifischen Markenprodukten (z.B. Géramont Käse, Haribo Goldbären). Für jedes Produkt war eine bestimmte Einkaufsmenge definiert. Zusätzlich wurden Mindestbestellwerte, Versandkosten und Frei-Haus-Grenzen in die Bewertung einbezogen.

Im Rahmen der Untersuchung traten zum Teil deutliche Preisdifferenzen zutage: So kostete beispielsweise 1 kg Langkornreis bei getnow 1,00 €, während beim – in diesem Fall – teuersten Anbieter 2,89 € zu zahlen waren. Anderes Beispiel: Absolut Wodka war bei getnow bereits für 10,94 € zu haben – wohingegen andere bis zu 14,99 € verlangten. Auch für Coca Cola Light musste man bei einigen Anbietern ganze zwei Euro mehr zahlen als beispielsweise bei getnow. Letzterer zeigte auch über den gesamten Warenkorb im Schnitt die günstigsten Preise und bot zum Testzeitpunkt auch die besten Lieferkonditionen an.

Weniger kundenfreundlich zeigten sich da die übrigen Anbieter: myTime.de beispielsweise verlangte pro Bestellung eine Liefergebühr von mindestens 4,99 € sowie bei Tiefkühlartikeln zusätzlich eine „Frische-Garantie“ von 5,90 €. Bei Amazon Fresh hingegen konnte nur einkaufen, wer ein Prime-Abo für 7,99 € pro Monat abschließt, bei einem Warenwert von unter 40 € kamen dann noch 5,99 € Liefergebühr hinzu. REWE erhob bereits ab drei bestellten Getränkekisten einen Zuschlag und versendete die Ware grundsätzlich erst ab einem Mindestbestellwert von 50 €. Das heißt: Bestellungen unterhalb dieses Warenwerts waren nicht möglich.

Die besten Preise und Konditionen im Test bot getnow. Amazon Fresh folgte auf dem zweiten Platz.

Angebot fast so groß wie im Laden

Zur Ermittlung der Angebotsbreite wurde das Sortiment der Online-Supermärkte einer genauen Prüfung unterzogen. Stichprobenartig wurde die Verfügbarkeit von zehn verschiedenen allgemeinen Produktkategorien und zehn weiteren spezifischen Artikeln untersucht. Zusätzlich wurde die Markenvielfalt bei sechs verschiedenen Produkttypen getestet.

Das Ergebnis war beeindruckend. Kunden können mittlerweile aus Unmengen von Produkten wählen. Frische Lebensmittel waren fast immer verfügbar und auch laktose- oder glutenfreie Produkte konnten bestellt werden. Bei der Auswahl an spezifischen Produkten wurde es dann schon kniffelig – hier zeigte sich, wer auch ausgefallenere Wünsche bedienen kann. Amazon Fresh beispielsweise musste nur bei frischen Feigen passen, food.de hingegen hatte nur die Hälfte der geforderten Waren vorrätig und stellte weder das Trendgetränk Ginger Beer noch AA-Batterien zum Verkauf. Die größte Markenauswahl an Nuss-Nougat-Cremes hatte REWE, die meisten Katzenfutter-Marken bot Amazon Fresh.

Das insgesamt umfangreichste Sortiment fand sich bei Amazon Fresh, das zweitgrößte bei REWE.

Weitgehend komfortable Online-Shops

Im Großen und Ganzen überzeugte der Web-Auftritt der getesteten Online-Supermärkte die Experten mit einer klaren Struktur und übersichtlichen Produktpräsentationen. Bei den meisten Anbietern erleichterten Kategorien und Filteroptionen die Suche nach den passenden Produkten. Bis auf food.de bot auch jeder Online-Händler die Möglichkeit, nach mehreren spezifischen Produkteigenschaften zu suchen – so konnte z.B. nach Sonderaktionen, veganen oder Bio-Produkten gefiltert werden. Enttäuschend war zum Teil die Auswahl an Zahlungsmöglichkeiten: Eine direkte Zahlung bei Lieferung war nur bei food.de möglich, die Zahlung per Lastschriftverfahren war ebenfalls nur bei zwei Anbietern verfügbar.

Auch beim Service schwächelten einige Online-Supermärkte: Eine Bestellung ohne Kundenkonto boten nur zwei Anbieter an, das Anlegen eines Merkzettels war generell nur nach Login möglich. Bei Amazon Fresh waren sowohl Hotline als auch Kontaktformular schwer auffindbar.

Besonders zufrieden waren die Experten mit dem Webauftritt von myTime.de und REWE, die damit in dieser Kategorie die ersten beiden Plätze belegten.

Schwierigkeiten beim Lieferservice

Das Liefergebiet der Online-Shops war sehr unterschiedlich gestaltet. Alle Online-Supermärkte belieferten mindestens drei Regionen, bis auf Amazon Fresh waren die Anbieter sogar in fünf oder mehr Regionen vertreten. Deutschlandweit lieferte jedoch nur myTime.de.

Mit fünf Testbestellungen je Anbieter an unterschiedliche Kundenadressen im jeweiligen Liefergebiet wurde der Lieferservice auf die Probe gestellt. Im Fokus standen dabei insbesondere die Lieferqualität und mögliche Lieferoptionen wie z.B. die Möglichkeit, das Zeitfenster für eine Lieferung einzuschränken. Dabei offenbarten sich mehrere gravierende Probleme.

Kein Anbieter schaffte es, bei allen fünf Testbestellungen alle bestellten Produkte auch zu liefern. In jedem dritten Fall fehlte etwas, oft waren mehrere Artikel betroffen. Fast alle Anbieter glichen diesen Umstand aus, indem sie nicht lieferbare Produkte gegen Ersatzprodukte austauschten, jedoch wurde nicht einmal die Hälfte der Testkunden zuvor darüber informiert oder um Zustimmung gebeten. Auch kamen nicht alle Bestellungen pünktlich an, obwohl ein fester Lieferzeitraum vereinbart wurde. Ebenfalls bedenklich war die Tatsache, dass die frischen Milchprodukte, die fester Bestandteil der Bestellung waren, in einem von drei Fällen eine Temperatur von 8° C überstiegen – die Kühlkette ist hiermit unterbrochen und die Lebensmittel können nicht mehr als sicher zum Verzehr eingestuft werden.

Als besonders problematisch beurteilten die Tester die Mengen an Verpackungsmüll, die zum Teil beim Auspacken entstanden: So kam etwa bei den myTime.de-Bestellungen, die per Post zugestellt werden, viel Plastik und Pappe zum Einsatz, zum Teil sogar große Einweg-Styroporbehälter – das ist weder besonders umweltfreundlich, noch leicht zu entsorgen. Food.de löste dieses Problem, indem Einkaufsboxen verwendet wurden, in denen die Lebensmittel bis zur gewünschten Ablagestelle transportiert wurden.

Den besten Lieferservice stellte food.de unter Beweis.

REWE Testsieger der Gesamtstudie

Der REWE Lieferservice erfüllte die gesetzten Kriterien am besten und wurde Testsieger, dicht gefolgt von Amazon Fresh.

Ergebnisse einzelne Teilkategorien

Die Ergebnisse der einzelnen Testkategorien des Tests finden Sie hier. Es werden jeweils die Top-3 Anbieter in der jeweiligen Testkategorie aufgezeigt.

Preise & Konditionen

  Anbieter Score Info
1 getnow 95,7% 1,3 | Sehr gut
2 Amazon Fresh 83,2% 2,1 | Gut
3 REWE 80,3% 2,3 | Gut

Angebotsbreite

  Anbieter Score Info
1 Amazon Fresh 94,6% 1,4 | Sehr gut
2 REWE 90,3% 1,6 | Gut
3 getnow 77,4% 2,5 | Gut

Komfort

  Anbieter Score Info
1 myTime.de 88,6% 1,8 | Gut
2 REWE 87,9% 1,8 | Gut
3 Amazon Fresh 86,2% 1,9 | Gut

Lieferservice

  Anbieter Score Info
1 food.de 84,8% 2,0 | Gut
2 Amazon Fresh 84,8% 2,0 | Gut
3 REWE 83,3% 2,1 | Gut

Liefergebiet

  Anbieter Score Info
1 myTime.de 100% 1,0 | Sehr gut
2 REWE 75% 2,7 | Befriedigend