Gasanbieter 2017: Preise, Tarife, Service

Gasanbieter 2017: Preise, Tarife, Service

Bewegung auf dem Gas-Markt: Grundversorger senken die Preise auf breiter Front, bei vielen Alternativversorgern dreht sich die Preisspirale hingegen in die andere Richtung. Und dennoch: Von einer spürbaren Preisharmonisierung kann keine Rede sein, noch immer lohnt sich der Anbieterwechsel für viele Verbraucher. Welche Gasanbieter in diesem Jahr nicht nur mit günstigen Preisen, sondern auch mit einem guten Service punkten können, hat die Deutsche Gesellschaft für Verbraucherstudien (DtGV) jetzt in Kooperation mit N24 genauer untersucht.

Die Anbieter wurden in vier unterschiedlich gewichteten Kriterien bewertet:

  1. Preise: Verglichen wurden die Preise des besten Tarifs in zwölf großen deutschen Städten auf Basis von drei Verbrauchsfällen. Stichtag war der 08.05.2017. (50% des Gesamtwertes)
  2. Service: Kundendienst-Check mit fünf Mystery-Calls und fünf Mystery-Mails je Anbieter. Außerdem: Bewertung der generellen Kontaktmöglichkeiten und –Kosten. (20%)
  3. Tarifoptionen: Analyse der Tarifoptionen je Anbieter. In die Bewertung flossen ein: Ökogas-Tarife, Tarife ohne Ökolabel, Tarife mit Preisgarantie, Tarife ohne Preisgarantie, Tarife ohne Grundgebühr, Tarife mit sehr kurzer Mindestlaufzeit sowie Angebote bereits ab 2.000 kwh. (20%)
  4. Internetauftritt: Bewertung des Internetauftritts nach Informationsgehalt, Übersichtlichkeit und Transparenz bewertet. (10%)

In einer zweiten, parallelen Studie wurden zudem die Anbieter von Ökogas gesondert bewertet: Deren Preise wurden separat vom allgemeinen Teil der Studie erfasst. Gemeinsam mit dem allgemeinen Service (Gewicht 30%) und dem Internetauftritt (Gewicht 10%) bildeten diese Kriterien eine separate Ökogas-Studie (Gewicht Preis: 60%).

In Summe wurden ca. 1.000.000 Tarifdaten ausgewertet. Damit ist die Studie erneut einer der umfangreichsten Studien, die zum deutschen Gasmarkt durchgeführt werden.

Preise

Die Preisanalyse fußt auf den Kosten des jeweils besten Tarifs für folgende Verbrauchsfälle: 4.000, 10.000, 20.000 kwh. Tarife mit Vorauskasse oder Volumenmodell wurden nicht berücksichtigt. Stichtag war der 08.05.2017.

Als günstigster Anbieter setzte sich in diesem Jahr Montana durch. Den zweiten Platz sicherte sich eprimo vor dem Grünen Funken und Grünwelt Energie. Als günstigster Ökogas-Anbieter erwies sich Grünwelt.

Auffällig bei den Preisen: Die Unterschiede zwischen den Anbietern sind zum Teil erheblich und lassen sich regional nur teilweise durch die unterschiedlichen Netzentgelte der Netzanbieter erklären. Außerdem: Stadtwerke sind weiterhin teurer als neuere Gashändler. Hierbei gibt es allerdings auch Ausnahmen in beide Richtungen. Diverse Ökoanbieter wie Greenpeace und Lichtblick positionieren sich, analog zum Strommarkt, als Premium-Öko-Marke mit deutlich höheren Preisen als viele Wettbewerber.

Wichtig zu wissen: Auch für Kunden, die ihren Anbieter nicht wechseln möchte, gibt es möglicherweise Sparpotential. Hier lohnt es sich, die aktuellen Tarife des eigenen Anbieters genau unter die Lupe zu nehmen. Oftmals ist ein Wechsel in einen anderen Tarif beim selben Anbieter ohne großen Aufwand möglich.

Service

Keine wesentlichen Verbesserungen konnte die DtGV-Studie im Bereich Service feststellen. Über die Hälfte der Anbieter schnitt weiterhin nur mit „befriedigend“ ab, zum Teil fielen die Noten sogar noch schlechter aus. Hauptkritikpunkte: Schlechte Erreichbarkeit, ausbleibende Antworten bei Email-Anfragen sowie mangelnde inhaltliche Kompetenz.

Dabei waren es nicht immer nur die günstigen Versorger, die einen schlechten Service lieferten, auch beim einen oder anderen vergleichsweise teuren Anbieter ließ der Service arg zu wünschen übrig.

Den besten Service erlebten die Tester bei Leu Energie.

Tarifoptionen

In einem dritten Testbereich stand die Vielfalt möglicher Tarifoptionen je Anbieter im Vordergrund, denn: Je mehr Varianten der Versorger anbietet, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit für den Verbraucher, einen auf seine Bedürfnisse zugeschnittenen Tarif zu finden. Obwohl eine größere Varianz in den Bereichen Preisgarantien, Grundgebühr, Mindestabnahmevolumina etc. gemeinhin mit einer wachsenden Komplexität des Managements einhergeht, so waren es doch kleinere Anbieter, die in dieser Kategorie die Spitzenplätze belegten: Leu Energie platzierte sich auf dem ersten Rang, vor Knauber auf Platz zwei.

Knauber Erdgas erneut Testsieger 2017, gefolgt von eprimo und Montana

Über alle Kategorien hinweg erfüllte Knauber Energie die gesetzten Kriterien am besten und wurde Testsieger 2017. Auf den Plätzen zwei und drei folgten eprimo und Montana, die ebenfalls ausgewogene Gesamtleistungen erbrachten.

In der getrennten Auswertung für Ökogas-Anbieter setzte sich eprimo als Erstplatzierter durch, gefolgt von Knauber Energie und Montana Energieversorgung auf den Plätzen zwei und drei.

Die Detailergebnisse der Studie sind gegen eine Schutzgebühr von 1.150 EUR zzgl. MwSt. bei der DtGV (info@dtgv.de) erhältlich.

In der detaillierten Studie sind die folgenden Unternehmen erfasst:

123energie
Adolf Roth
badenova
BayWa Ökoenergie
BayWa r.e.
CB Energie
db swdirekt
Deutsche Industriegas
DEW21
die energievorsorger
Discounter-Energie
E WIE EINFACH
E.ON Energie
E.VITA
e:veen Energie
EG Rhein-Ruhr
EG Tacherting
EMB
EnBW Baden-Württemberg
ener.my
energieGUT
energiehoch3
Energieversprechen
ENSTROGA
entega
Envitra
eprimo
EV Pirna
EVD
EW Schönau
ExtraEnergie GmbH
fünfwerke
Fuxx Sparenergie
Gas In
gas.de
GASAG
goldgas
Greenpeace
GRÜNER FUNKE
Grünwelt Energie
Kaiser Energie
KleinerRacker
KlickEnergie
Knauber Gas
Leu Energie
LichtBlick
LogoEnergie
Mainova
MONTANA
NATURSTROM AG
NEW Niederrhein Energie
Polarstern
prioenergie
Propan Rheingas
proWATT
RheinEnergie
RheinEnergie express
RHEINPOWER
RWE / innogy
SCHARR Wärme
SW Bochum
SW Düsseldorf
SW Heidenheim
SW Kassel
SW Leipzig
SW München
SW Rothenburg
SW Trier
SW Troisdorf
swb Vertrieb Bremen
switch
team energie
Teutoburger EN
Thüringer Energie
Vattenfall
WEMAG
WEP GmbH
Westfalen AG
WIRENERGIE
YelloStrom

   

Ergebnisse einzelne Testkategorien

Die Ergebnisse der einzelnen Testkategorien des Tests finden Sie hier. Es werden jeweils die Top-3 Anbieter in der jeweiligen Testkategorie aufgezeigt.

Preise

 AnbieterZielerreichungInfo
1MONTANA95%n/a
2eprimo94%n/a
3Grüner Funke93%n/a

Service

 AnbieterZielerreichungInfo
1Leu Energie94%1,4 | sehr gut
2team energie93%1,5 | sehr gut
3Knauber Gas92%1,5 | gut

Tarifoptionen

 AnbieterZielerreichungInfo
1Leu Energie100%1,0 | sehr gut
2Knauber Gas90%1,7 | gut
3RheinEnergie90%1,7 | gut
In der Testkategorie Internetauftritt sichert sich Badenova den 1, Platz mit der Note 1,2 (sehr gut) vor EMB Mark Brandenburg ebenfalls mit der Note 1,2 (sehr gut). Den dritten Platz belegen gemeinsam E.ON Energie, E.VITA, energieGUT, energiehoch3, eprimo, ExtraEnergie GmbH, prioenergie, gas.de, Knauber Gas, Leu Energie, MONTANA, NEW Niederrhein Energie, SW Kassel, SW München, team energie, RheinEnergie und die Stadtwerke Düsseldorf mit dern Note 1,4 (sehr gut).