Pfandleihhäuser in München: Konditionen, Beleihungswerte und Service im Test

Pfandleihhäuser bieten eine einfache Überbrückungsmöglichkeit von Finanzengpässen. Man hinterlegt einen Wertgegenstand als Pfand beim jeweiligen Pfandhaus und erhält den Beleihungswert, den das Pfandhaus ermittelt, direkt vor Ort ausgezahlt. Nach der vereinbarten Laufzeit zahlt man den Wert zuzüglich Zinsen und Bearbeitungsgebühren zurück und bekommt den Wertgegenstand, also den Pfand, zurück. Ansonsten wird der Wertgegenstand versteigert. Alles, was man zur Beleihung braucht, ist ein Personalausweis.

Das ist deutlich einfacher als bei einer Bank, zum Beispiel einem Ratenkredit. Dafür zahlt man höhere Zinsen und muss auch noch Bearbeitungsgebühren zahlen.

Die DtGV hat sich im Rahmen der nationalen Studie zu Pfandleihhäusern auch regionale Märkte angesehen. In München haben wir folgende Anbieter getestet:

  • Walther Rosenheimer Straße
  • Walther Nymphenburger Straße
  • Grüne’s Leihhäuser Arnulfstraße
  • Grüne’s Leihhäuser Goethestraße
  • Exchange Schillerstraße
  • Rekoda Schillerstraße
  • Auktionshaus Viktualienmarkt
  • Augusten  Leihhaus Altheimer Eck
  • Käfer’s Leihhäuser Bayerstraße.

Getestet wurden Beleihungswerte, Konditionen der Pfandhäuser sowie deren Servicequalität. Die DtGV-Tester besuchten die Leihhäuser jeweils mit den gleichen Wertgegenständen, um eine exakte Vergleichbarkeit zu gewährleisten. Kursschwankungen beim Goldkurs wurden, wenn die Beleihungswerte nicht am gleichen Tag ermittelt wurden, herausgerechnet. Leihhäuser beleihen immer nur den Materialwert eines Schmuckstücks; ganz selten wird auch ein darüber hinaus gehender Marktwert berücksichtigt.

Insgesamt ergab sich folgendes Ranking der Pfandleihhaus-Filialen in München:

1. Leihhäuser Max Walther (Rosenheimer Straße)
2. Rekoda (Schillerstraße)
3. Grüne’s Leihhäuser (Arnulfstraße).

Die Konditionen schwankten zwischen 3% und 4% pro Monat für Zinsen und Bearbeitungsgebühren. 3% wurden vom Leihhaus Walther Nymphenburger Straße im Test angesetzt. Die Beleihungswerte schwankten zwischen 77% und 90% des Goldwertes des Wertgegenstands.

Hier finden Sie unsere nationale Pfandhaus-Studie. Dort können Sie auch eine detaillierte Auswertung bestellen.