Sprachreiseveranstalter: Test von Preisen, Angebot, Beratung und Benutzerfreundlichkeit

Sprachreiseveranstalter: Test von Preisen, Angebot, Beratung und Benutzerfreundlichkeit

Wer seine Sprachkenntnisse auffrischen oder eine Sprache komplett neu erlernen möchte, kann dies effektiv im Rahmen einer Sprachreise tun. An Anbietern besteht kein Mangel. Insgesamt acht Sprachreiseveranstalter hat die Deutsche Gesellschaft für Verbraucherstudien (DtGV) jetzt in Kooperation mit N24 genauer untersucht.

Im Mittelpunkt der Studie standen die Preise, das Angebot, die Beratung und die Benutzerfreundlichkeit der Webauftritte. Folgende Anbieter wurden in die Tests eingeschlossen:

  • DIALOG Sprachreisen International GmbH – http://www.dialog.de
  • ESL Education GmbH Deutschland GmbH- http://www.esl.de
  • Europartner reisen Walter Beyer GmbH – http://www.europartner.de
  • GLS Sprachenzentrum Berlin – http://www.gls-sprachenzentrum.de
  • Thiebing Travel Group GmbH – http://www.kolumbus-sprachreisen.de
  • LAL Sprachreisen GmbH – http://www.lal.de
  • iSt internationale Sprach- und Studienreisen GmbH – https://www.sprachreisen.de
  • TravelWorks Group GmbH – https://www.travelworks.de.

Die Testkriterien wurden in vier Haupttestbereiche untergliedert und unterschiedlich gewichtet:

  1. Preise: Welcher Veranstalter bietet die günstigsten Preise? (30% des Gesamtwertes)
  2. Angebotsbreite: Wie vielfältig gestaltet sich das Angebot an Sprachen und Destinationen? (25% des Gesamtwertes)
  3. Beratung: Wie gut sind die Kontaktmöglichkeiten? Berät der Kundendienst freundlich und kompetent? (25% des Gesamtwertes)
  4. Benutzerfreundlichkeit: Wie komfortabel sind die Websites? (20% des Gesamtwertes)

Die Leistungen in den Kategorien Preise, Angebotsbreite und Benutzerfreundlichkeit wurden durch Experten analysiert. Mit unterschiedlichen Anfragen – je zehn Mal per Telefon – wurde die Beratung geprüft.

Angebotsvielfalt

Gängige Sprachen wie Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch boten erwartungsgemäß alle Unternehmen an. Erst bei hierzulande nur selten zu hörenden Sprachen wie beispielsweise Japanisch, Griechisch oder gar Thailändisch zeigten sich Unterschiede zwischen den Anbietern: Japanisch hatten noch sechs der Veranstalter im Programm, Griechisch immerhin noch zwei. Wer jedoch Thailändisch erlernen oder auffrischen möchte, findet entsprechende Angebote lediglich bei esl.de.

Ein ähnliches Bild zeigte sich in Bezug auf die angebotenen Destinationen: Reisen nach England, Spanien, Frankreich, Italien, China und in die USA hatten alle Veranstalter im Angebot, doch schon Norwegen, Indien und Griechenland waren vergleichsweise gering vertreten – Indien schließlich boten nur noch zwei der acht Veranstalter an.

Als Auswahlkriterium stellen fast alle Anbieter nicht nur auf Destination und Sprache ab, die Angebote sind auch meist auf Alter, Verwendungskontext oder Bedarfslage zugeschnitten. So gibt es spezielle Offerten für Schüler, Erwachsene und Senioren, Business-Kurse und vorbereitende Examenskurse, Einzel- und/oder Gruppensprachreisen – und selbst Fußball-Sprachreisen für Schüler zwischen elf und 17 Jahren lassen sich finden. Sogar die Organisation von Work & Travel-Aufenthalten, Volontariaten oder eines freiwilligen sozialen Jahres ermöglichen einige Veranstalter.

Alles in allem waren die Tester beeindruckt, welche Angebotsvielfalt viele Veranstalter mittlerweile Sprachinteressierten offerieren. Die umfangreichste Auswahl fanden sie bei esl.de.

Preise

Für die Preisanalyse wurden die Kosten von 24 verschiedenen Sprachreisen verglichen – darunter Sprachreisen für Erwachsene, Schüler und Senioren sowie Business-Kurse und vorbereitende Examenskurse. Die Sprachreisen wurden hinsichtlich des Zielortes, der Dauer, der Kurs-Art (Standard oder Intensiv), der Anzahl an Lektionen pro Woche sowie der günstigsten Unterkunft ausgewählt.

Das größte Einsparpotenzial fand sich mit im Mittel 27% bei den Sprachreisen für Erwachsene. Für einen einwöchigen Aufenthalt in Montreal beispielsweise bot der günstigste Veranstalter dialog.de einen Intensivkurs mit 30 Lektionen pro Woche für 483 Euro an (Unterbringung: Einzelzimmer mit Selbstverpflegung). Der teuerste Anbieter hingegen verlangte 926 Euro (Unterbringung: Einzelzimmer mit Halbpension) – das entspricht einer möglichen Ersparnis von 48%.

Die geringsten Preisunterschiede ergab die Suche nach einer zweiwöchigen Sprachreise nach Moskau. Hier berechneten die günstigsten Veranstalter europartner.de, kolumbus-sprachreisen.de, lal.de und travelworks.de für einen Intensivkurs mit 25 Lektionen pro Woche 1.230 Euro (Unterbringung: Einzelzimmer mit Frühstück bzw. ohne Verpflegung). Beim teuersten Veranstalter gls-sprachenzentrum.de fallen Kosten in Höhe von 1.315 Euro (Unterbringung: Einzelzimmer mit Frühstück)an.

Bei den Business-Kursen konnten bis zu 31% gespart werden. Die günstigste Reise für zwei Wochen Wirtschaftsspanisch nach Málaga beispielsweise offerierte kolumbus-sprachreisen.de für 940 Euro (Unterbringung: Doppelzimmer mit Halbpension). Bei sprachreisen.de kostete eine vergleichbare Reise 1.360 Euro (Unterbringung: Doppelzimmer mit Halbpension). Ähnliche Einsparmöglichkeiten zeigten sich auch bei den Examenskursen.

Interessierte sollten sich auch frühzeitig nach zusätzlichen Kosten erkundigen – denn: Die Lehrmaterialien waren nicht in allen Preisszenarien bei allen Anbietern im Preis enthalten. Auch der Transfer musste vor allem bei den Sprachreisen für Erwachsene bis auf eine einzige Ausnahme immer dazu gebucht werden.

Große Unterschiede zwischen den Anbietern traten auch bei der Analyse der Storno-Gebühren zutage: Bis zum 30. Tag vor Reiseantritt fiel bei sprachreisen.de beispielsweise lediglich eine prozentuale Stornogebühr in Höhe von 5% an. Bei kolumbus-sprachreisen.de hingegen waren es bereits 40%. Bis sieben Tage vor Reiseantritt erhob sprachreisen.de eine 50%-ige Gebühr, wohingegen esl.de eine Stornogebühr in Höhe von 80% verlangt.

Die besten Preise im Test bot über die untersuchten Preisszenarien hinweg lal.de.

Benutzerfreundlichkeit

Wenn sich der Interessierte bereits eine konkrete Sprachreise ausgewählt hat, lassen die Websites der Anbieter kaum einen Wunsch offen: Die ausgewiesenen Reiseangebote enthielten alle Hinweise zum konkreten Leistungsumfang sowie zur Höhe der zu leistenden Anzahlung. Die Veranstalter stellten ergänzende Informationen zu lokalen Gegebenheiten wie dem Klima oder auch der Gastronomie bereit. In der Regel enthielten die Programmbeschreibungen zudem eine Kartenansicht zur Lokalisierung der gewählten Sprachschule. Aber: Auf spezifische Lerninhalte und -ziele gingen nur sechs der acht Anbieter näher ein.

In puncto genereller Service: Alle Veranstalter boten zur besseren Einschätzung des individuellen Sprachniveaus einen Einstufungstest online oder vor Ort an. Sechs der untersuchten Unternehmen organisieren auf Anfrage auch die An- bzw. Abreise, sollten diese exklusiv sein.

Das beste Resultat in der Kategorie Benutzerfreundlichkeit erzielte der Veranstalter dialog.de.

Beratung

Wer sich telefonisch beraten lassen möchte, ist zeitlich kaum eingeschränkt, da sich die auf der Website ausgewiesene Erreichbarkeit der Veranstalter durchaus sehen lassen kann: Werktags sind die Unternehmen im Mittel neun Stunden zu erreichen – und selbst am Wochenende stehen noch drei Veranstalter (esl.de, europartner.de und lal.de) ihren Kunden zur Verfügung. Immerhin fünf der acht Anbieter verfügen über einen Rückrufservice. Einziger Wermutstropfen: Keiner der Anbieter offerierte eine kostenlose Hotline.

In der Praxis erreichten die Tester die Veranstalter ohne Probleme und mussten nie lange warten, bis sie mit einem Mitarbeiter sprechen konnten. In fast allen Fällen konnten die Mitarbeiter die Anfragen der Tester stets freundlich und umfassend beantworten – lediglich bei der Frage nach der steuerlichen Absetzbarkeit von Sprachreisen wusste nur die Hälfte der Anbieter Bescheid.

Die beste telefonische Beratung wurde esl.de attestiert.

Esl.de Testsieger der Gesamtstudie

Esl.de erfüllte die gesetzten Kriterien insgesamt am besten und wurde Testsieger, dicht gefolgt von dialog.de und lal.de. Esl.de erzielte ein sehr gutes Resultat in der Beratung und in der Kategorie Angebotsbreite. Dialog.de punktete mit einer guten Benutzerfreundlichkeit und lal.de bot die besten Preise im Vergleich.

Die Detailergebnisse der Studie sind gegen eine Schutzgebühr von 950 EUR zzgl. MwSt. bei der DtGV (info@dtgv.de) erhältlich.

Ergebnisse einzelne Teilkategorien

Preise

  Anbieter Score Info
1 lal.de 90% 1,7 | gut
2 dialog.de 87% 1,9 | gut
3 europartner.de 83% 2,1 | gut

Angebotsbreite

  Anbieter Score Info
1 esl.de 95% 1,3 | sehr gut
2 dialog.de 80% 2,4 | gut
3 gls-sprachenzentrum.de 75% 2,7 | befriedigend

Beratung

  Anbieter Score Info
1 esl.de 99% 1,1 | sehr gut
2 lal.de 96% 1,2 | sehr gut
3 dialog.de 96% 1,2 | sehr gut

Benutzerfreundlichkeit

  Anbieter Score Info
1 dialog.de 87% 1,8 | gut
2 travelworks.de 85% 2,0 | gut
3 gls-sprachenzentrum.de 84% 2,1 | gut