Treppenliftanbieter: Test von Service und Beratung

Treppenliftanbieter: Test von Service und Beratung

Mit steigendem Alter wird der Alltag oftmals beschwerlich. Ein Treppenlift kann mehrstöckige Wohnungen und Häuser trotz müder Knochen zugänglich und so das eigene Zuhause weiterhin problemlos bewohnbar machen. Wie es um den Service und die Beratung der größten Treppenliftanbieter bestellt ist, hat die Deutsche Gesellschaft für Verbraucherstudien (DtGV) in Kooperation mit dem Nachrichtensender N24 untersucht.

Folgende acht Anbieter wurden in den Test eingeschlossen:

  • Acorn
  • A&P
  • GARAVENTA
  • Hawle
  • HIRO
  • Lifta
  • SANIMED
  • thyssenkrupp Encasa

 

Die Test-Kriterien wurden in zwei Hauptbereiche untergliedert:

  1. Service: Erhalten die Kunden  zeitnah einen Termin? Wurden sie freundlich und zuvorkommend behandelt?  (50% des Gesamtwertes)
  2. Beratung: Werden alle Wünsche und Bedürfnisse des Testkunden ausführlich ermittelt? Erfolgt eine umfassende und kompetente Beratung? Wird ein auf die spezifische Situation des Testers zugeschnittenes Exemplar empfohlen? (50% des Gesamtwertes)

Die Leistungen in beiden Kategorien wurden durch gebriefte und qualifizierte Tester geprüft. Jeweils vier Mal pro Anbieter vereinbarten sie über eine Servicehotline einen Beratungstermin vor Ort. Die Beratung selbst erfolgte im Haus bzw. der Wohnung der Tester.

 

Service

Bereits bei der telefonischen Terminvereinbarung zeigten sich vereinzelt Schwächen im Service: Zwar konnten fast alle Tester innerhalb von zwei Wochen einen Termin vereinbaren, allerdings war dies oft nur dank ihrer eigenen Hartnäckigkeit möglich. Bei GARAVENTA beispielsweise mussten die Tester in einem Fall bis zu fünfmal  anrufen, um überhaupt jemanden zu erreichen.

War die erste Hürde geschafft, zeigten erfreulicher Weise nahezu alle Anbieter einen guten oder sehr guten Service vor Ort – mit durchweg hilfsbereiten, interessierten und angenehm auftretenden Beratern. Neun von zehn Kunden fühlten sich im Anschluss gut informiert und wussten über Möglichkeiten und Abläufe Bescheid.

Nicht nachvollziehbar war jedoch, dass nur in der Hälfte der Fälle mögliche Zahlungsoptionen sowie gegebenenfalls zu leistende Anzahlungen thematisiert wurden. Für die Gesamtleistung wurde zwar fast immer ein grober Richtpreis genannt, konkreter wurde es aber selten. Standen mehrere Lifte zur Auswahl, erhielt der Großteil der Tester trotzdem nur zu einem ein detailliertes Angebot.

Mit schnellen und einfachen Terminvereinbarungen sowie hilfsbereiten aus auskunftsfreudigen Beratern überzeugte HIRO die Tester und sicherte sich den ersten Platz in der Kategorie Service. Acorn und thyssenkrupp Encasa folgten auf den Plätzen zwei und drei.

 

Beratung

Bei der Bewertung der Beratungsqualität standen drei Prozessschritte im Fokus: Die telefonische Bestandsaufnahme, die Bedarfsanalyse vor Ort und die Produktempfehlung. Defizite traten bereits in der ersten Phase zutage: Lediglich Lifta, thyssenkrupp Encasa, Acorn und A&P stellten bereits vorab telefonisch Fragen zur Treppenart und den betreffenden Stockwerken – und konnten somit entsprechend gebriefte  Berater zum Termin schicken.

Bei der Bedarfsanalyse hingegen bestand kaum Anlass zur Kritik: Diese erfolgte in knapp 90 Prozent der Testfälle ebenso sachkundig wie ausführlich, mit der für das Produkt nötigen Detailtiefe wurde gewissenhaft auf die individuelle Situation der Tester eingegangen. Dreiviertel der Mitarbeiter nahmen direkt vor Ort Aufmaß von der Treppe, in den übrigen Fällen wurde das Aufmaß erst nach Vertragsunterzeichnung zugesagt.

Dass neben der Funktionalität auch die Ästhetik in den eigenen vier Wänden eine Rolle spielt, schienen nicht alle Anbieter verinnerlicht zu haben: So brachten nur gut 40% der Berater Farb-oder Stoffmuster mit, die eine persönliche Farbauswahl für Schiene und Sitz ermöglichten. Die getesteten Acorn-Berater verzichteten darauf völlig. Schlussendlich hatten aber alle Anbieter eine passende Produktempfehlung parat.

Negativ fiel den Testern der stiefmütterliche Umgang mit dem Thema „Notfall“ auf: Nur etwas mehr als die Hälfte der Berater informierte über das Vorhandensein einer Notfallhotline – und nur die Mitarbeiter der Firma Lifta wiesen ausnahmslos auf die Sicherheitsvorkehrungen des Treppenlifts hin.

Die insgesamt beste Beratung bot Lifta, vor A&P sowie HIRO auf den Plätzen zwei und drei.

 

Lifta Testsieger der Gesamtstudie

Lifta erfüllte die gesetzten Kriterien am besten und wurde Testsieger. HIRO und A&P folgten auf den Plätzen zwei und drei. Lifta überzeugte mit der besten Beratung, HIRO mit dem besten Service der Studie. A&P zeigte ebenfalls in beiden Kriterien durchweg gute Leistungen.

Die Detailergebnisse der Studie sind gegen eine Schutzgebühr von 950 EUR zzgl. MwSt. bei der DtGV (info@dtgv.de) erhältlich.

Ergebnisse einzelne Testkategorien

Die Ergebnisse der einzelnen Testkategorien des Tests finden Sie hier. Es werden jeweils die Top-3 Anbieter in der jeweiligen Testkategorie aufgezeigt.

Service

 AnbieterZielerreichungInfo
1HIRO LIFT95%1,3 | Sehr Gut
2Acorn Treppenlifte94%1,4 | Sehr Gut
3ThyssenKrupp Encasa93%1,5 | Sehr Gut

Beratung

 AnbieterZielerreichungInfo
1Lifta84%2,1 | Gut
2A&P Treppenlifte78%2,4 | Gut
3HIRO LIFT74%2,7 | Befriedigend