Self-Storage-Anbieter: Test von Service und Beratung

Self-Storage-Anbieter: Test von Service und Beratung

Der Keller quillt über? Ein längerer Auslandsaufenthalt steht an und der Hausrat soll zwischengelagert werden? Nach einem Erbfall können nicht alle Wertgegenstände in den eigenen Haushalt integriert werden? In all diesen Fällen bieten Self-Storage-Anbieter eine einfache Lösung: Sie vermieten kurz- oder auch langfristig Stauraum, zu dem sich der Mieter fast rund um die Uhr selbst (daher self storage) Zugang verschaffen und somit flexibel auf die eingelagerten Gegenstände zugreifen kann. Die Deutsche Gesellschaft für Verbraucherstudien (DtGV) hat nun fünf überregionale Self-Storage-Anbieter im Hinblick auf Service und Beratung getestet.
Folgende Anbieter waren in die Tests eingeschlossen:

• First Elephant (www.firstelephant.de)
• Lagerbox (www.lagerbox.com)
• MyPlace (www.MyPlace.de)
• Shurgard Self Storage (www.shurgard.de)
• Sirius Facilities (www.siriusfacilities.com/de)

Mithilfe der Methodik Mystery Checks ließen sich speziell qualifizierte, verdeckte Tester bei den unterschiedlichen Anbietern vor Ort zu einem von zwei verschiedenen Szenarien beraten. Anschließend füllten die Tester einen Fragebogen mit 39 Fragen aus.

Insgesamt wurden sechs Standorte pro Anbieter getestet. In je zwei der Tests wurde im Anschluss an die Beratung ein Lagerraum angemietet, um die Abwicklung von Vertragsabschluss, Zahlung und Kündigung sowie die Zugangsmöglichkeiten zum Objekt unter realen Bedingungen testen zu können. Da die Internetseite vielen Mietern zur Orientierung dient und dort wichtige Informationen transparent dargestellt werden sollten, wurden zusätzlich die Internetauftritte bewertet.

Die Bewertungskriterien wurden mit unterschiedlicher Gewichtung in folgende fünf Haupttestbereiche untergliedert:

1. Erscheinungsbild: Machten die Geschäfts- und Lagerräume einen sauberen und gepflegten Eindruck? (10% des Gesamtwertes)
2. Service: Wurden die Testkunden freundlich und zuvorkommend behandelt? (20% des Gesamtwertes)
3. Beratung: Erfolgte eine umfassende und kompetente Beratung? (40% des Gesamtwertes)
4. Vertragsabwicklung: Erfolgte die Abwicklung der Anmietung transparent und komfortabel? (20% des Gesamtwertes)
5. Internetauftritt: War der Internetauftritt informativ und übersichtlich? (10% des Gesamtwertes)

Erscheinungsbild

Wer an der Anmietung eines Lagerraumes interessiert ist, kann sich meist direkt vor Ort zu den regulären Öffnungszeiten in einem Shop beraten lassen oder telefonisch bzw. online ein Angebot erhalten. Im Zuge dieser Beratung boten die meisten Anbieter auch aktiv eine Besichtigung der in Frage kommenden Lagerräume an, damit sich der potentielle Mieter ein gutes Bild vom Mietobjekt machen konnte. Die Lager der fünf getesteten Anbieter sowie die zugehörigen Shops, in denen oft auch Verpackungsmaterial käuflich erworben oder Transporthilfen ausgeliehen werden konnten, zeigten sich im Test fast durchweg sauber und ordentlich. Positiv fiel auch auf, dass alle Lagerräume barrierefrei zugänglich waren und fast durchweg ausreichend Parkplätze zur Verfügung standen. Zudem verfügte die Mehrheit der Lagerstätten auch über einen überdachten Zugang, sodass Gegenstände auch bei Regen ausgeladen werden können, ohne nass zu werden. Die Orientierung in den weitläufigen Gängen der Lagerhäuser war wegen unzureichender oder fehlender Ausschilderung allerdings nicht immer ganz einfach und auch das Personal war nicht immer klar durch Firmenkleidung oder Namensschilder erkennbar.

Service, Beratung und Abwicklung

Während die Mitarbeiter fast immer freundlich und zuvorkommend waren und sich ausreichend Zeit für die Beratung nahmen, gab es zum Teil vor allem im Hinblick auf die Beratung Verbesserungspotential. Beispielsweise wurde der grundlegende Bedarf an Lagerfläche tadellos erfragt, jedoch gingen die Mitarbeiter nicht immer darauf ein, was für Gegenstände der Mieter einlagern möchte. Dies wäre jedoch zum Beispiel im Fall von Akten eine wichtige Information, um hier die idealen Lagerbedingungen zu gewährleisten. Zudem vermissten die Tester in einigen Fällen Erläuterungen dazu, welche Gegenstände überhaupt eingelagert werden dürfen und welche nicht. Außerdem fehlten teilweise hinreichende Erklärungen zur Preisgestaltung, Versicherung und den Zugangszeiten. Erfragten die Testkunden diese Dinge später aktiv, waren die Antworten jedoch überwiegend umfassend.

Die Anmietung eines Lagerraums vor Ort war bei vielen Anbietern sehr unkompliziert und kurzfristig direkt vor Ort möglich. Bei anderen hingegen zog sich dieser Prozess teilweise sehr in die Länge und es war vereinzelt nur der Hartnäckigkeit der Tester geschuldet, dass die Kommunikation nicht gänzlich abbrach. Die finale Vertragsabwicklung lief dagegen fast immer reibungslos und transparent ab. Es gab stets klare Regelungen bezüglich der Kündigung und in einigen Fällen sogar die Möglichkeit, den Vertrag zeitlich zu befristen.

Ohne Probleme lief auch stets der Zugang zum Lagerraum nach Vertragsabschluss ab. Und auch für die Sicherung der Mietobjekte wurde durch verschiedene Sicherheitsvorkehrungen wie Wachschutz, Videoüberwachung und Alarmanlagen stets gesorgt. Die Lagerräume selbst waren je nach Anbieter mit verschiedenen Schließsystemen versehen. Nicht immer könnte der Lagerraum jedoch auch mit einem selbst mitgebrachten Schloss gesichert werden.

Internetauftritte

Die Internetauftritte der getesteten Unternehmen überzeugten alle durch eine übersichtliche Struktur und hilfreiche Informationen zum Auffinden der einzelnen Standorte sowie Zugangszeiten. Auch eine Hilfestellung zur Kalkulation des Raumbedarfs war bei einigen Anbietern vorhanden. Dabei handelte es sich in den meisten Fällen um einen Raumrechner, in den man einfach die Größe der Wohnfläche oder die genaue Anzahl aller zu lagernden Möbelstücke eintragen konnte. Informationen zu den angebotenen Lagerraumgrößen oder den spezifischen Preisen erfragt man hingegen lieber telefonisch oder online, denn nur zwei der fünf Websites lieferten hierzu leicht auffindbare Informationen.

MyPlace Testsieger, dicht gefolgt von Shurgard Self Storage und Lagerbox

Die MyPlace-Standorte erfüllten die gesetzten Kriterien insgesamt am besten und wurden Testsieger, gefolgt von Shurgard Self Storage und Lagerbox auf den Plätzen 2 und 3. MyPlace konnte als Testsieger mit den besten Leistungen in den Kategorien Service, Beratung und Vertragsabwicklung überzeugen. Shurgard Self Storage punktete als Zweitplatzierter mit der Note „sehr gut“ bei Service, Beratung, Erscheinungsbild und Internetauftritt; Lagerbox zeigte ein Top-Gesamtpaket mit sehr guten und guten Noten in allen Testkategorien.

Ergebnisse einzelne Testkategorien

Die Ergebnisse der einzelnen Testkategorien des Tests finden Sie hier. Es werden jeweils die Top-3 Anbieter in der jeweiligen Testkategorie aufgezeigt.

Service

 AnbieterZielerreichungInfo
1MyPlace und Shurgard Self Storage100%1,0 | sehr gut
2/
3Lagerbox96%1,3 | sehr gut

Beratung

 AnbieterZielerreichungInfo
1MyPlace99%1,1 | sehr gut
2Shurgard Self Storage96%1,3 | sehr gut
3Lagerbox93%1,4 | sehr gut

Erscheinungsbild

 AnbieterZielerreichungInfo
1Shurgard Self Storage96%1,2 | sehr gut
2MyPlace92%1,5 | gut
3Lagerbox90%1,6 | gut

Vertragsabwicklung

 AnbieterZielerreichungInfo
1MyPlace93%1,5 | gut
2Shurgard Self Storage92%1,6 | gut
3Lagerbox88%1,8 | gut

Internetauftritt

 AnbieterZielerreichungInfo
1Shurgard Self Storage100%1,0 | sehr gut
2MyPlace95%1,3 | sehr gut
3Lagerbox79%2,4 | gut